BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Kanzlei von Würzburger Anwalt Chan-jo Jun verklagt Facebook

    Die Kanzlei des bekannten Würzburger Anwalts Chan-jo Jun hat erneut Klage gegen Facebook eingereicht. Dieses Mal geht es um den Fall der Grünen-Bundestags-Abgeordneten Renate Künast. Von ihr kursiert ein falsches Zitat auf Facebook.

    Klage: Muss Facebook Falschzitate automatisch löschen?

      Die Grünen-Politikerin Renate Künast geht gegen die sozialen Medien vor: Verleumdungen sollen, wenn einmal identifiziert, automatisch gelöscht werden. Fake-Zitate auf Facebook sind ein großes Problem – dessen Lösung schwer fällt.

      "Politik mit weniger Getöse": Künast lobt Grüne K-Entscheidung

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Nach der Nominierung von Annalena Baerbock zur Grünen-Kanzlerkandidatin begrüßte die ehemalige Grünen-Chefin, Renate Künast, das geräuschlose Prozedere. Gleichzeitig sagte sie, dass die Grünen bei der Bundestagswahl die stärkste Partei werden wollen.

      Künast: Musterfeststellungsklage bringt Verbrauchern nichts

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Renate Künast von den Grünen kritisiert das Gesetz und weist außerdem drauf hin, dass die befugten Verbände "gar kein Geld" für die Musterklagen hätten - dies müsse der Bundestag ihnen noch bewilligen, forderte sie.

      Air Berlin: Welche Rechte haben Passagiere bei Flugausfällen?

        Chaos bei Air Berlin: Mit einem Millionen-Kredit hält die Regierung den Betrieb der insolventen Gesellschaft aufrecht, doch immer wieder fallen Flüge aus. Die Dummen sind am Schluss wohl die Kunden, die leer ausgehen dürften. Von Ralf Schmidberger

        Künast fordert völliges Fipronil-Verbot

          Die Vorsitzende des Verbraucher-Ausschusses im Bundestag, Renate Künast, hat die belgischen Behörden für ihren Umgang mit dem Fipronil-Skandal stark kritisiert. Außerdem sprach sie sich für ein komplettes Verbot des Insektizids aus.

          Künast: "Das ist kein Hauruckverfahren"

          • Artikel mit Video-Inhalten

          Der Bundestag wird schon übermorgen über die völlige rechtliche Gleichstellung homosexueller Paare bei der Ehe entscheiden. Das sei kein Hauruckverfahren, sagt die Vorsitzende des Rechtsausschusses, Renate Künast (Grüne).

          Nach Facebook-Besuch: "Sie bemühen sich"

          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Facebook unter Beobachtung: Was die Löschroutine und die Transparenz bei Facebook angeht, so würden sie sich "mittlerweile bemühen, aber das hätten sie früher tun sollen", so Renate Künast im Interview mit der radioWelt.

          "Netanjahu wollte den Eklat"

          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Der frühere israelische Botschafter Avi Primor kritisiert Netanjahus Absage an Sigmar Gabriel. Hintergrund sei ein Machtkampf im rechten Lager. Gabriel habe sich richtig verhalten, betont Primor - und auch andere Politiker stärken ihm den Rücken.

          Viel Unterstützung für die Haltung des Bundesaußenministers

            Israels Ministerpräsident verwehrt dem deutschen Außenminister bei seinem Antrittsbesuch ein Treffen. Der Grund: Gabriel will sich auch mit Regierungskritikern austauschen. CDU, Grüne und auch Amnesty International unterstützen seine Haltung.