BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

BVB "verwundert" über Hoeneß-Attacke

    Nach Michael Zorc haben nun auch Borussia Dortmunds Präsident Reinhard Rauball und Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke Bayern-Ehrenpräsident Uli Hoeneß für dessen Aussagen kritisiert. Der hatte sich kritisch zur Transferpolitik des BVB geäußert.

    DFL-Präsident Rauball betont DFB-Bemühungen für Integration

      "Der deutsche Fußball hat mit unzähligen Aktionen bewiesen, dass er sich für Integration, ein faires Miteinander und ein weltoffenes Land engagiert", sagte DFL-Präsident Reinhard Rauball. Rassismusvorwürfe wies er aufs Schärfste zurück.

      Rauball zu Erdogan-Fotos: DFB hat das Thema unterschätzt

        DFL-Präsident Reinhard Rauball hat den DFB für sein Krisenmanagement nach der Veröffentlichung der Fotos von Mesut Özil und Ilkay Gündogan mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan kritisiert. "Das Thema ist unterschätzt worden", sagte er.

        DFL führt komplizierten Schlüssel ein

          Die Deutsche Fußball Liga (DFL) verteilt die Milliarden aus den Einnahmen der Fernsehgelder künftig nach einem neuen Schlüssel. Vier Kriterien sind ausschlaggebend, darunter auch die Nachwuchsarbeit und Tradition.

          Rauball bleibt, TV-Vertrag wird weiter diskutiert
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Mit einer Generalversammlung voller Harmonie hat sich der deutsche Profifußball auf die neue Saison eingestimmt, doch die Debatte über die zukünftige Verteilung der TV-Gelder wird Klubs und Liga noch eine Weile beschäftigen.

          Ligapräsident Reinhard Rauball im Amt bestätigt

            Ligapräsident Reinhard Rauball ist in seine vierte Amtszeit gewählt worden. Der 69-Jährige fungiert seit 2007 als Chef des deutschen Profi-Fußballs. Die Wiederwahl bei der Generalversammlung in Berlin erfolgte ohne Gegenkandidaten und Gegenstimmen.

            Rauball legt Platini Rücktritt nahe
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Für sechs Jahre ist Michel Platini vom Fußball ausgesperrt, UEFA-Präsident ist er aber immer noch. DFB-Interimschef Rauball bringt nun einen Amtsverzicht ins Spiel. Platini wehrt sich unterdessen gegen das Urteil.

            DFB-Interimspräsident zur Fifa-Wahl
            • Artikel mit Video-Inhalten

            DFB-Interimspräsident Reinhard Rauball hat sich im ARD-Morgenmagazin kritisch zur Wahl des neuen FIFA-Präsidenten geäußert. Er fürchtet eine Beeinflussung der Wahl durch die alten Kräfte.

            DFB unterstützt offiziell Infantino

              Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) wird UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino bei der Wahl zum Präsidenten des Weltverbands FIFA unterstützen. Diesen Entschluss fasste das DFB-Präsidium bei seiner Sitzung in Frankfurt/Main einstimmig.