Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Nürnberger Kongresshalle soll Kulturzentrum werden

    Die Kongresshalle auf dem ehemaligen Nürnberger Reichsparteitagsgelände soll zu einem Kunst- und Kulturzentrum ausgebaut werden. Die SPD-Fraktion im Stadtrat will, dass in dem weitgehend leerstehenden Gebäude Räume für die freie Kunstszene entstehen.

    Friedensprojekt in Nürnberg: Aus Spielzeugwaffen wird Kunst
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Kinder haben auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände in Nürnberg aus Hunderten von Spielzeugwaffen eine vier Meter hohe "Skulptur des Friedens" gebaut. Die Plastikwaffen wurden in aller Welt eingesammelt.

    Elfte Bildungskonferenz findet statt
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Welche Bedeutung hat Bildung für die Demokratie? Um diese Frage geht es bei der Nürnberger Bildungskonferenz. Unter anderem wird Daniela Schadt, die Lebensgefährtin des früheren Bundespräsidenten Joachim Gauck, erwartet.

    Relikt der NS-Zeit: Nürnberg informiert über Zeppelintribüne
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Stadt Nürnberg lädt am heutigen Donnerstag zum Informationstag "Zeppelintribüne und Zeppelinfeld" ein. Führungen gibt es dabei in verschiedenen Sprachen - und auch für Blinde oder Hörgeschädigte.

    "Blutiger Boden" - Fotoausstellung zu den NSU-Tatorten

      Das Nürnberger Dokumentationszentrum Reichsparteitage erinnert mit einer Foto-Ausstellung an die Morde der rechtsextremistischen Terrorgruppe NSU. Die großformatigen Schwarz-Weiß-Bilder stammen von der Fotokünstlerin Regina Schmeken.

      Zehn Jahre Kampf gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Mit einem Festakt im Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände hat die "Allianz gegen Rechtsextremismus" in der Metropolregion Nürnberg ihr zehnjähriges Jubiläum gefeiert. Die Festrede hielt Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD).

      Nach Neonazi-Fackelzug: CSU schließt Mitglied aus
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Das CSU-Mitglied, das im Februar auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände in Nürnberg am Fackelzug einer Neonazi-Gruppe mitgewirkt hatte, ist aus der Partei ausgeschlossen worden. Der Ausschluss ist nach Angaben der CSU rechtskräftig.

      Keine Folgen für Neonazis wegen Fackelzug in Nürnberg
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Der Fackelzug von Neonazis auf dem ehemaligen Nürnberger Reichsparteitagsgelände bleibt ohne juristische Konsequenzen. Die Staatsanwaltschaft stellte die Ermittlungen ein. Der Stadtrat berät nun, wie solche Aktionen künftig verhindert werden können.

      Deutsch-israelische Juristenvereinigung tagt in Nürnberg

        Die deutsch-israelische Juristenvereinigung (DIJV) veranstaltet ihre 25. Jahrestagung in Nürnberg. Erwartet werden zu der Tagung rund 300 Teilnehmer, darunter 70 Juristen und 70 Studierende aus beiden Ländern.

        Neue Ausstellung im Nürnberger Dokumentationszentrum
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        In der Sonderausstellung werden die Gefangenenlager auf dem ehemaligen Reichsparteitagsgelände thematisiert. Unter unmenschlichen Bedingungen waren dort hunderttausende Zivilisten interniert, die in der Industrie oder Landwirtschaft arbeiten mussten.