Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Alarmplan für den Main: Meldestufe 2 wegen anhaltender Hitze
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Wegen der anhaltenden Hitze hat die Regierung von Unterfranken nun Maßnahmen zum Schutz des Mains ergriffen. Die Regierung rief Meldestufe 2 aus und schränkte die Nutzung des Flusswassers ein. Auch fernab des Mains wurde der Wasserverbrauch begrenzt.

Regierung ordnet Luftbeobachtung in Unterfranken an

    Aktuell besteht höchste Waldbrandgefahr, meldet die Regierung von Unterfranken. Die Behörde hat deshalb vorläufig bis Montag Luftbeobachtung für den gesamten Regierungsbezirk angeordnet.

    Frankenwein: Jahrgang 2018 in herausragender Qualität und Menge
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Gute Nachrichten für Weinliebhaber: Der Frankenwein Jahrgang 2018 ist offenbar ein gutes Tröpfchen – und auch seine Menge ist herausragend. Diese Zwischenbilanz hat die Regierung von Unterfranken nun bei der Qualitätsprüfung für Weine gezogen.

    Flüchtlingspolitik: Würzburg setzt Zeichen der Solidarität
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Stadt Würzburg reagiert auf die Ereignisse rund um das Schicksal der Menschen auf der "SeaWatch 3": Sie hat sich bei der Organisation Seebrücke um die Eintragung "Sicherer Hafen" beworben und einen Brief an die italienische Regierung aufgesetzt.

    Würzburger Diözesanrat: "Seenotrettung ist kein Verbrechen"
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    In der Diskussion um die Rettungsaktion der Kapitänin Carola Rackete hat sich der Diözesanrat der Würzburger Katholiken zu Wort gemeldet. Das Verhalten der italienischen Regierung gegenüber dem Rettungsschiff Sea Watch 3 sei inakzeptabel.

    Hitze wärmt Mainwasser auf: Regierung ruft erste Warnstufe aus
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Hitzewelle heizt das Mainwasser auf. 27 Grad Wassertemperatur werden in den nächsten Tagen erwartet. Die Regierung von Unterfranken hat eine Warnung herausgegeben. Baggerarbeiten und Schlammräumen sollen unterlassen werden.

    Grafenrheinfeld: Planungen zu Sand- und Kiesabbau werden geprüft
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    In Grafenrheinfeld will die Firma Glöckle innerhalb von 25 bis 30 Jahren auf einer Fläche von 85 Hektar knapp fünf Millionen Tonnen Sand und Kies abbauen. Die Regierung von Unterfranken will nun die Raumverträglichkeit des Projektes prüfen.

    Streit um Volkacher Weinhotel geht weiter: Kritik am Landratsamt

      In Volkach (Lkr. Kitzingen) geht der Streit um den Bau des Weinhotels weiter. Die Anwohner der Erlachhöfe halten an ihrer Klage fest. Die Regierung von Unterfranken kritisiert heute das Landratsamt Kitzingen.

      Erhöhte Waldbrandgefahr: Luftbeobachtung in Unterfranken

        Die Regierung von Unterfranken reagiert auf die geringen Niederschläge und die anhaltende Trockenheit: Wegen der Gefahr von Waldbränden sind von Karfreitag bis Ostermontag Luftbeobachter über Unterfranken unterwegs.

        50 Millionen für Schulen und Kindertagesstätten in Unterfranken

          Für Kommunale Schulen und Kindertagesstätten hat die Regierung von Unterfranken im letzten Jahr Zuschüsse von rund 50 Millionen Euro bewilligt. Vor allem Schulen profitierten davon.