BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Mutmaßlich rechte Terrorgruppe hatte Kontakte nach Mittelfranken

    Die mutmaßlich rechtsterroristische "Gruppe S." hatte offenbar enge Verbindungen nach Mittelfranken, wie Recherchen von BR und SWR zeigen. Eine der Chatgruppen der "Gruppe S." wurde demnach von einer Frau aus dem Landkreis Nürnberger Land gegründet.

    Bundestag: Seehofer spricht von "Blutspur" des Rechtsterrors
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Im Bundestag diskutiert der Innenausschuss über den vermeintlich rechtsextremen Terroranschlag in Hanau und die politischen Folgen. Auch gab es neue Details zu den Morden: Der Täter soll kurz vor der Tat wegen Falschparkens kontrolliert worden sein.

    Bürgerinitiative besorgt über mutmaßlichen Rechtsterrorist

      Die Nachricht von der Verhaftung eines mutmaßlichen Rechtsterroristen hat im Landkreis Cham für Aufsehen gesorgt. Experten warnen vor zunehmendem Rechtsextremismus in der Region. Chams Landrat Franz Löffler (CSU) mahnt zu Wachsamkeit.

      Ticker: Habeck gegen Bepöbelung, Söder warnt vor "braunem Gift"
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Rechtsterrorismus, CDU-Krise und Klimaschutz - das waren die beherrschenden Themen beim politischen Aschermittwoch. Aber natürlich gab es auch Sticheleien gegen die Konkurrenz, besonders zwischen CSU und Grünen. Alles Wichtige hier zum Nachlesen.

      Mutmaßlicher Rechtsterrorist im Kreis Cham festgenommen
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Ein junger Mann aus dem Landkreis Cham soll Kopf einer rechtsterroristischen Gruppierung sein. Mit Gesinnungsgenossen soll er über mögliche Anschlagsziele gechattet haben. Er sitzt in U-Haft, wie die Generalstaatsanwaltschaft in München bestätigt.

      Mehr Polizeipräsenz kann Vorfälle wie in Hanau nicht verhindern
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Der Kriminologe Rafael Behr warnt vor zu hohen Erwartungen an Sofort-Maßnahmen nach den Vorfällen in Hanau. "Es ist sehr naiv und illusorisch zu denken, dass alle Objekte an denen so etwas passieren kann, geschützt werden können", sagt Behr.

      Hanau und die Rolle der AfD

        Trägt die AfD eine Mitschuld an den Todesschüssen in Hanau? Über diese Frage wird aktuell heftig diskutiert. "Nein", sagt die AfD, "Ja", meinen Politiker anderer Parteien und der Forscher Koschmieder. Er spricht von einer "Mitverantwortung" der AfD.

        Karolin Schwarz: "Hundertprozentigen Schutz wird es nicht geben"

          Die Journalistin Karolin Schwarz ist Autorin des geraden erschienenen Buches "Hasskrieger: der neue globale Rechtsextremismus". Im BR24-Interview spricht sie darüber, was den neuen Rechtsterrorismus ausmacht.

          Hanau: Das mutmaßliche Schreiben des Tobias R.

            In der Nacht auf Donnerstag hat ein Mann in Hanau neun Menschen getötet und mehrere schwer verletzt. Den mutmaßlichen Täter fand die Polizei tot in einer Wohnung. Im Netz kursiert ein Schreiben, das ihm zugeordnet wird. Es offenbart sein Weltbild.

            Nach bundesweiten Razzien: Muslime befürchten Anschläge
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Der Zentralrat der Muslime ist in Sorge vor Anschlägen. Grund ist die Festnahme von zwölf mutmaßlichen Mitgliedern und Unterstützern einer rechtsterroristischen Vereinigung. Die Gruppe soll u.a. Anschläge auf Muslime geplant haben.