BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Die BBC-Serie "Years and Years" ist eine sehenswerte Dystopie
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Mit der Welt geht es genauso schnell bergab wie mit der Rechtspopulistin Vivienne Rook bergauf: Was die englische Serie da erzählt, passt zur Zeit wie die Faust auf's Auge des politischen Gegners. Nun sind alle Folgen im deutschen Fernsehen zu sehen.

Sea-Eye erstattet Strafanzeige gegen AfD-Politiker

    Die Regensburger Hilfsorganisation Sea-Eye hat den AfD-Politiker Georg Pazderski angezeigt. Er hatte einen Zusammenhang zwischen der "Alan-Kurdi" und dem Attentat von Nizza hergestellt. Sea-Eye erklärte, der Attentäter sei nicht an Bord gewesen.

    Allianz gegen Rechtsextremismus lehnt Schwarzenbruck ab

      Die Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg sieht die Beitrittsgespräche mit der Gemeinde Schwarzenbruck als gescheitert an. Das teilte der Vorsitzende der Allianz, Stephan Doll, mit.

      Vor der Regionalwahl: Rechtspopulismus in Italien

        Am Wochenende finden in Italien Regionalwahlen statt. Matteo Salvinis rechtspopulistische Partei Lega wurde im letzten Jahr viel bejubelt und regiert bereits in ein paar Regionen. Doch die Umfragewerte sind in der Corona-Krise gesunken.

        Umstrittenes Portal "Hallo Meinung" nicht mehr gemeinnützig

          Das umstrittene fränkische Medienportal "Hallo Meinung" ist nicht mehr gemeinnützig. Aktivisten des Nürnberger "Bündnis Nazistopp" haben dafür bei den Behörden interveniert. Kritiker werfen dem Portal vor, "extrem rechte" Inhalte zu produzieren.

          Fotopose mit "Judenstern": Ärger für AfD-Chefin Ebner-Steiner
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Ein Foto der bayerischen AfD-Chefin Katrin Ebner-Steiner sorgt für Ärger. Es zeigt die Niederbayerin am Stadtplatz von Deggendorf mit einem Impfgegner, der einen "Judenstern" trägt. CSU und Grüne werfen ihr eine Verharmlosung des Holocaust vor.

          Rechtspopulist Strache schrieb antisemitische Widmung in Buch

            Der österreichische Politiker Heinz-Christian Strache soll einem Bericht der Süddeutschen Zeitung zufolge eine antisemitische Widmung in ein Buch geschrieben haben. Ein Gutachter hat seine Urheberschaft bestätigt. Strache kann sich "nicht erinnern."

            Rechtspopulistische Posts einer Fürther FW-Stadträtin
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Großen Unruhe im Stadtrat Fürth und bei den Freien Wählern: Die langjährige Stadträtin Heidi Lau hat in den sozialen Netzwerken Beiträge mit rechtspopulistischem Gedankengut verfasst oder verbreitet. Jetzt geht es um Schadensbegrenzung.

            Analyse: Steht die AfD vor der Teilung?

              Um neue Wähler zu gewinnen, hat AfD-Chef Jörg Meuthen eine Aufteilung seiner Partei vorgeschlagen. Der vom Verfassungsschutz als rechtsextrem eingestufte "Flügel" solle eine eigene Partei gründen. Wie wahrscheinlich ist die Teilung? Eine Analyse.

              Populisten und die Pandemie: Wenn plötzlich Sündenböcke fehlen

                In Europa haben Rechtspopulisten die Schuld quasi aller Probleme auf Flüchtlinge geschoben. Doch eine Pandemie lässt sich mit solchen Sündenböcken nicht erklären.