BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Plädoyer der Verteidiger im Lübcke-Prozess verschoben

    Im Prozess um die Ermordung des Regierungspräsidenten Walter Lübcke wurde das Plädoyer des Hauptangeklagten verschoben, da dieses neu geschrieben werden muss. Vorausgegangen war ein kurzfristiger Hinweis zum voraussichtlichen Urteil.

    Stadt Nürnberg will weitere Corona-Leugner-Demo verhindern
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Nach den beiden Demonstrationen mit zahlreichen Verstößen am vergangenen Sonntag mobilisieren Corona-Leugner und Gegner der Corona-Maßnahmen erneut für eine Kundgebung in Nürnberg. Die Stadt prüft, ob sie die Veranstaltung verhindern kann.

    Plädoyers im Lübcke-Prozess beginnen

      Mehr als ein halbes Jahr läuft vor dem Frankfurter Oberlandesgericht der Prozess um die Ermordung des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke. Am 40. Prozesstag beginnen nun die Plädoyers. Den Anfang macht die Bundesanwaltschaft.

      Was ist neu am neuen rechten Terror?

        Christchurch, El Paso, Halle: Immer wieder ist es in den letzten Jahren zu blutigen Anschlägen von rechtsextremen Terroristen gekommen. Anders als früher radikalisieren die Täter sich im Internet und machen den Terror zum Spiel.

        Gedenken an Opfer antisemitischer Morde in Erlangen

          Vor 40 Jahren wurden der jüdische Verleger Shlomo Lewin und seine Freundin Frida Poeschke in Erlangen erschossen. Der Täter stammte aus der Neonazi-Szene. Bis heute gibt es Zweifel an der Einzeltäter-These. Erlangen gedenkt mit Video-Statements.

          Erlanger Student wegen verbotener NS-Zeichen verurteilt
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Weil ein Student aus Erlangen verbotene Abzeichen wie Hakenkreuze und SS-Runen ins Internet stellte, wurde der 21-Jährige vom Amtsgericht verurteilt. Er wohnt bei einer Burschenschaft, die der Verfassungsschutz schon im Visier hatte.

          Blumen statt Gedenkstunde für Brandanschlags-Opfer in Schwandorf

            Die Gedenkstunde für die vier Opfer des rechtsextremistischen Brandanschlags 1988 in Schwandorf muss wegen Corona ausfallen. OB Feller rief deshalb dazu auf, am Gedenkstein innezuhalten und Blumen abzulegen.

            Verfassungsschutz beobachtet "Querdenken"-Bewegung

              Der Verfassungsschutz in Baden-Württemberg stuft "Querdenken 711" als Beobachtungsobjekt ein. Die Gruppe radikalisiere sich und sei von Extremisten unterwandert. Auch Bayerns Verfassungsschutz hat die "Querdenker" im Blick.

              Wie Bayern rechtsextreme Häftlinge beim Ausstieg unterstützt

                Der Mord an Walter Lübcke in Kassel, der Anschlag von Halle oder der geplante Terror-Angriff der "Feuerkrieg Division" – immer wieder stehen Rechtsextremisten in Deutschland vor Gericht. Was passiert mit ihnen und ihrer Gesinnung nach einem Prozess?

                Terror-Anschlag geplant: Gericht verurteilt Mann zu Haftstrafe
                • Artikel mit Video-Inhalten

                Weil er einen Terror-Anschlag vorbereitet hat, hat das Landgericht Nürnberg-Fürth einen 23-Jährigen aus dem Landkreis Cham zu einer zweijährigen Haftstrafe verurteilt. Er steht mit der rechtsextremen Gruppe "Feuerkrieg Division" in Verbindung.