BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Oktoberfest-Attentat: Die lange Verharmlosung rechten Terrors
  • Artikel mit Video-Inhalten

Kassel, Halle, Hanau - drei rechtsextreme Anschläge innerhalb eines Jahres. Rechter Terrorismus ist wieder da, aber war er jemals weg? 40 Jahre nach dem Oktoberfest-Attentat finden sich erstaunliche Parallelen zwischen den Taten von heute und damals.

Länder sollen prüfen: Seehofer für Verbot von Reichskriegsflagge

    Reichskriegsflaggen dienen Rechtsextremen als Erkennungszeichen. Innenminister Seehofer hat nun den Vorstoß einiger Bundesländer gelobt, die Flagge zu verbieten. Bei der nächsten Ministerkonferenz könne man über ein einheitliches Vorgehen sprechen.

    Militärischer Nachrichtendienst: MAD-Chef muss gehen

      Rechtsextreme Soldaten, Waffenfunde bei einem KSK-Mitglied: Die Bundeswehr lieferte zuletzt viele negative Schlagzeilen. Das hat nun personelle Konsequenzen: MAD-Chef Gramm wird ersetzt.

      Polizei-Skandal: SPD-Fraktionschef fordert Gutachten

        Im Juli stoppte Bundesinnenminister Seehofer eine Studie zu "Racial Profiling" bei der Polizei. Nach der Aufdeckung rechtsextremer Chatgruppen in Nordrhein-Westfalen drängt Bayerns SPD-Fraktionschef Arnold nun auf ein Gutachten zur "Gefahrenabwehr".

        Rechtsextremismus bei Polizei: BKA fürchtet Vertrauensverlust

          Angesichts der rechtsextremen Chats bei der NRW-Polizei hat BKA-Chef Münch vor einem Vertrauensverlust in die Sicherheitsbehörden gewarnt. Alle Polizisten müssten jetzt handeln. Derweil wird der Ruf nach wissenschaftlichen Studien lauter.

          Rechtsextreme Chat-Gruppen bei Polizei in NRW aufgedeckt
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Hakenkreuze und Reichskriegsflaggen: Mehreren Polizisten in NRW wird vorgeworfen, in Chatgruppen rechtsextremistische Hetze verbreitet zu haben. Der nordrhein-westfälische Innenminister Reul (CDU) spricht von einer "Schande für die NRW-Polizei".

          Durchsuchungen: Terrorverdacht bei der Bundeswehr

            Die Staatsanwaltschaft Rostock ermittelt gegen einen Bundeswehrsoldaten wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat. Das erfuhr das ARD-Magazin Kontraste. Er habe Kontakte in rechtsextreme Kreise.

            Deplatforming: Wo Rechtsextreme neue Anhänger rekrutieren

              Löschen, sperren, bannen: Facebook, YouTube und Twitter gehen energisch gegen rechtsextreme Accounts vor. Auf welche Alternativplattformen die extreme Rechte nun ausweicht und mit welchen Strategien sie dort versuchen, neue Anhänger zu rekrutieren.

              "Wir beten für Deutschland": Christen auf Corona-Demos

                Merkel- und Impf-Gegner, Rechtsextreme sowie Verschwörungsanhänger: Die Corona-Demos werden von Menschen verschiedenster Couleur besucht. Auch Christen mischen sich unter die Demonstranten, obwohl beide große Kirchen die Proteste kritisch sehen.

                Die Rechtsextremen und der Tag X

                  Vor 20 Jahren ermordete der NSU den Nürnberger Blumenhändler Enver Şimşek. Gewalt und Rechtsextremismus – eine Verbindung lässt sich nicht nur bei dieser Terrorgruppe finden. Im Untergrund bereiten sich viele auf den "Tag X" vor.