BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Durchwachsene Spargelsaison: Hoffnung auf milden Juni

    Die vergangenen zwei Monate waren eigentlich zu kalt für den Spargelanbau in Bayern. Die weißen Stangen sind nur langsam gewachsen. Der unterfränkische Landwirt Ingo Reinhart ist dennoch zufrieden mit der Saison – und hofft auf einen milden Juni.

    Was tun mit Totholz nach Sturmschäden in den Wäldern?

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Soll nach Stürmen in den Wäldern aufgeräumt werden oder lässt man das Holz besser kreuz und quer liegen? Eine Studie der Uni Würzburg in Kooperation mit dem Forstbetrieb Ebern und der Deutschen Bundesstiftung Umwelt soll darauf Antworten geben.

    Entfernen oder Liegenlassen? Uni Würzburg forscht mit Totholz

      In einem großen Forschungsprojekt testet die Uni Würzburg, wie man am besten mit Totholz im Wald umgehen sollte. Dafür wurden - versteckt im Steigerwald - Forschungsflächen angelegt, auf denen das Holz kontrolliert verrottet.

      Betrunken und bekifft Frau tot gefahren: Eineinhalb Jahre Haft

        Wegen fahrlässiger Tötung und fahrlässiger Gefährdung des Straßenverkehrs hat das Amtsgericht Haßfurt einen 28-Jährigen zu eineinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Er hatte betrunken und bekifft einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht.

        Dealer aus Rauhenebrach muss lange ins Gefängnis

          Ein Mann aus Rauhenebrach muss wegen Drogenhandels ins Gefängnis. Das Landgericht Bamberg verurteilte ihn zu sechs Jahren und acht Monaten Freiheitsstrafe. Der 56-Jährige hatte Haschisch in großem Stil verkauft.

          Fabrikschleichacher fordern Verkehrsberuhigung

            Die 129 Einwohner des Steigerwald-Dorfs Fabrikschleichach fordern mehr Verkehrssicherheit für ihren Ort. Weil immer wieder Fahrzeuge mit bis zu 90 Stundenkilometer in den Ort rasen, sammeln die Bürger nun Unterschriften.

            Unbekannte räumen Karpfenteich leer

              Im Schulterbachtal bei Theinheim haben Unbekannte einen Karpfenteich komplett leer gefischt. Rund 1.400 Fische sind weg, darunter Mutterkarpfen mit einem Gewicht von bis zu 20 Kilo. Der Teichbesitzer beziffert den Schaden auf 8.000 bis 9.000 Euro.

              23-Jährige tödlich mit Messer verletzt - Freund festgenommen

                Nach dem gewaltsamen Tod einer 23-jährigen Frau im Rauhenebracher Ortsteil Fürnbach (Lkr. Haßberge) hat die Polizei den Lebensgefährten des Opfers als dringend tatverdächtig festgenommen. Der 32-Jährige kam in eine psychiatrische Klinik.

                74-Jährige in Rauhenebrach lebensgefährlich verletzt

                  Bei einem schweren Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen zwischen den Rauhenebracher Ortsteilen Untersteinbach und Theinheim ist eine 74-jährige Frau lebensgefährlich verletzt worden. Der Fahrer des anderen Pkw stand laut Polizei unter Alkoholeinfluss.

                  Rauhenebrach lehnt Nationalpark ab

                    Der Gemeinderat von Rauhenebrach (Lkr. Haßberge) hat am Dienstag eine Resolution mit dem Namen "Nachhaltigkeitsregion Steigerwald" mit breiter Mehrheit verabschiedet. Darin wird ein Nationalpark Steigerwald abgelehnt.