Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Mexiko protestiert gegen Kunst-Versteigerung in Paris

    Mexikanische Kulturbehörden sind empört über das französische Auktionshaus Millon, das 130 Kunstgegenstände versteigern will. Viele dieser Objekte gehörten zum nationalen Kulturerbe, die Versteigerung begünstige Plünderungen und illegalen Handel.

    "Akt der Gerechtigkeit": Bayern gibt NS-Raubkunst zurück
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Der Freistaat Bayern hat neun Kunstwerke an eine jüdische Familie zurückgegeben. Die Werke waren im November 1938 von der Gestapo beschlagnahmt worden. Kunstminister Sibler sprach von einem "wichtigen Beitrag zur Aufarbeitung der NS-Geschichte".

    Rückgabe von NS-Beutekunst an Erben verfolgter Juden
    • Artikel mit Bildergalerie
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Heute bekommen die Nachfahren eines jüdischen Ehepaares neun Kunstwerke zurück – mehr als 80 Jahre, nachdem die Nationalsozialisten die Gemälde und Stiche geraubt haben. Kunstminister Sibler übergibt die Bilder im Bayerischen Nationalmuseum München.

    Neun NS-Raubkunstwerke in Münchner Sammlungen entdeckt

      Die Nachfahren eines jüdischen Ehepaares aus München erhalten neun von den Nationalsozialisten geraubte Kunstwerke zurück. Die Werke waren unter anderem ins Bayerischen Nationalmuseum gelangt. Die Übergabe soll Anfang August stattfinden.

      NS -Raubkunst: Stadt Würzburg besiegelt Rückgabe
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Im "Museum für Franken" wird heute offiziell die Rückgabe von NS-Raubkunst an die jüdische Gemeinde Würzburg besiegelt. Es geht dabei um jene 150 Objekte, die aktuell in der Ausstellung "7 Kisten mit jüdischem Material" zu sehen sind.

      Memmingen: Rückgabe von NS-Raubkunst an Guggenheimer-Nachkommen
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die Stadt Memmingen hat jetzt Kunstgegenstände und Kunstwerke des jüdischen Kaufmanns Julius Guggenheimer an dessen Nachfahren übergeben. Es handelt sich um eine Elfenbeinminiatur, ein Gemälde und eine Tischuhr aus der NS-Zeit.

      Münchner Museen wollen Suche nach NS-Raubkunst erleichtern

        Die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen haben angekündigt, ihre Inventarbücher der Jahre 1933 bis 1945 ins Netz zu stellen. Das soll die weltweite Fahndung nach Werken erleichtern, die ihren rechtmäßigen Eigentümern in der NS-Zeit geraubt wurden.

        Bayern will die Suche nach NS-Raubkunst erleichtern

          Die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen wollen das Auffinden von NS-Raubkunst in ihren Beständen erleichtern. Dazu werden die Zugangsbücher aus dieser Zeit online gestellt.

          "Ich habe etwas gegen das Wort Raubkunst"
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Sollen europäische Länder Kunst aus den ehemaligen Kolonien zurückgeben? Ein einfaches Ja oder Nein gibt es nicht, meint der Dokumentarfilmer Peter Heller. Er hat auf dem Kunstmarkt in Afrika recherchiert – und sieht auch Probleme bei der Rückgabe.

          Kunst und Kolonialismus aus afrikanischer Perspektive
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Seit Präsident Macron verkündete, dass er in fünf Jahren das afrikanische Erbe an die Herkunftsländer zurückgeben werde, streiten hier Kulturmacher und Kritiker über den Umgang mit dem kolonialen Erbe. Was aber sagen Afrikaner zur geplanten Rückgabe?