Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Trudeau entschuldigt sich für "Brownface"-Foto
  • Artikel mit Video-Inhalten

Ein Partyfoto aus dem Jahr 2001 hat den kanadischen Premier Trudeau mitten im Wahlkampf in Bedrängnis gebracht. Ein Bild zeigt ihn mit dunkel geschminktem Gesicht und Turban. Die Opposition wirft ihm Rassismus vor. Trudeau entschuldigte sich.

Neue Vorwürfe gegen Security-Leitung im Bamberger Ankerzentrum
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Machtmissbrauch, strukturelle Gewalt – so lauteten Vorwürfe gegen Teile des Sicherheitsdienstes im Bamberger Ankerzentrum. Vorwürfe gehen weiter. Recherchen des BR zeigen: Das Führungspersonal könnte stärker involviert sein als bislang bekannt.

Münchner Chat-Affäre: Zwei Polizeibeamte suspendiert
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Wegen der Chat-Affäre beim USK sind zwei Polizeibeamte in München suspendiert worden. Außerdem wurden zehn weitere an andere Dienststellen versetzt. Die Affäre war vor einem halben Jahr durch den Bayerischen Rundfunk bekannt geworden.

Weiter turbulente Zeiten beim TSV 1860 München
  • Artikel mit Video-Inhalten

Bei den Löwen kehrt keine Ruhe ein: 1:5-Klatsche in Magdeburg, Abstiegsrang in der 3. Liga. Nach wie vor ist der TSV in zwei Lager gespalten. Investor Ismaik wirft der Vereinsspitze Rassismus vor, Präsident Reisinger steht im Zentrum der Kritik.

Antisemitismus in München: Chemnitz-Fans sorgen für Skandal
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Eklat im Stadion an der Grünwalder Straße beim Spiel FC Bayern II gegen den Chemnitzer FC: Dort sollen am Samstag Gästefans aus Sachsen mit antisemitischen und rassistischen Beleidigungen negativ aufgefallen sein. Anzeigen gibt es bisher nicht.

Rassismusaffäre: Wortwahl von Tönnies "völlig verfehlt"
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Noch hat sich die DFB-Ethikkommission zu keinem Ergebnis im Fall Clemens Tönnies durchringen können. Nikolaus Schneider, einst Ratsvorsitzender der EKD, ist Chef der Ethikkommission. Er hält die Wortwahl von Tönnies für "völlig verfehlt".

Nach Rassismus-Affäre: Würzburger Faschingsklub für Zivilcourage
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Knapp zwei Monate ist es her, dass ein Faschingsfunktionär der Würzburger Gilde Giemaul wegen Volksverhetzung zu einer Geldstrafe verurteilt wurde. Für den Verein sei der Fall damit aber nicht zu Ende, heißt es in einer Mitteilung des Vereins.

Kritik an Trump: "Er vergrößert und duldet ihren Hass"
  • Artikel mit Video-Inhalten

Welche Rolle spielte die Rhetorik von Präsident Trump bei den Massakern in den USA? Demokraten machen ihn mitverantwortlich - er schüre Hass. Trump verteidigt sich. Fragen wirft ein rassistisches Manifest auf.

El Paso & Dayton: Mexiko will den Schützen

    Nach dem Massaker von El Paso prüft die mexikanische Regierung, gegen den Schützen juristisch aktiv zu werden. US-Präsident Trump ordnete Trauerbeflaggung an, um den Opfern von Texas und Ohio zu gedenken.

    Schalke-Boss Tönnies entschuldigt sich für rassistische Äußerung

      Schalke-Boss und Fleischproduzent Clemens Tönnies hat sich bei seiner Rede zum Thema "Unternehmertum mit Verantwortung" am Tag des Handwerks rassistisch über "die Afrikaner" geäußert. Nun entschuldigt sich der Unternehmer für seine Worte.