BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Raserprozess in München: Angeklagter zeigt Reue
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Schock, Schuldgefühle, Selbstmordgedanken - so beschrieb der 35-jährige Angeklagte im Raserprozess um den Tod eines 14-jährigen Teenagers vor dem Münchner Landgericht I reuevoll seine Gefühle. Er habe die Gefahr damals komplett unterschätzt.

Nach Tod eines 14-Jährigen: Mutmaßlicher Raser vor Gericht

    Ein tödlicher Raser-Unfall hat im November 2019 über München hinaus für Schlagzeilen gesorgt. Ein 14-jähriger Jugendlicher war dabei ums Leben gekommen. Nun muss sich der 35-jährige Fahrer wegen Mordes vor Gericht verantworten.

    Tödlicher Raser-Unfall von Selb geht an Bundesgerichtshof
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Der Raser-Prozess von Selb geht weiter: Nachdem das Landgericht Hof einen 21-jährigen Autofahrer zu einer Bewährungsstrafe verurteilt hatte, landet der Fall nun vor dem Bundesgerichtshof. Denn die Familie des Opfers will das Urteil nicht akzeptieren.

    Haßfurter Raser-Prozess gegen Geldauflage eingestellt

      Das Amtsgericht Haßfurt hat das Verfahren gegen einen 21-jährigen Motorrad-Raser gegen eine Geldauflage von 2.000 Euro vorläufig eingestellt. Der Angeklagte verzichtete im Gegenzug auf Entschädigung für den Entzug seines Führerscheins.

      Tod nach Raserei in Selb: Bewährungsstrafe für Angeklagten
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Im Raser-Prozess von Selb vor dem Landgericht Hof hat die Jugendkammer ein Urteil gefällt. Der 21-jährige Angeklagte wird wegen Straßenverkehrsgefährdung mit fahrlässiger Tötung zu einem Jahr und neun Monaten auf Bewährung verurteilt.

      Raser-Prozess von Selb: Haftbefehl gegen Angeklagten aufgehoben
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Wende im Prozess gegen den 21-jährigen Raser aus Selb: Die Jugendkammer des Landgerichts Hof sieht nach der bisherigen Beweisaufnahme den Mordvorwurf der Staatsanwaltschaft nicht bestätigt. Der Angeklagte ist wieder auf freiem Fuß.

      Mord-Prozess wegen Autorennen: Raser bedauert Tod des Opfers
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Im Mordprozess wegen Raserei hat der Angeklagte beim Prozess-Auftakt vor dem Landgericht Hof den Tod eines 19-jährigen Fußgängers bedauert. Unter Tränen bat der 21-Jährige um Verzeihung. Bewusstes Rasen bestritt er.

      Landgericht Ingolstadt: Prozess um Totschlag durch Raserei
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Wegen tödlicher Raserei verantwortet sich derzeit ein 23-jähriger Mann vor dem Landgericht Ingolstadt. Die Anklage lautet auf Totschlag und den Tatbestand des "Raserparagraphen". Der junge Mann fuhr mit über 230 km/h auf ein anderes Auto auf.

      Tödliches Autorennen in Selb: Mordanklage gegen Raser
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Nach dem tödlichen Ende eines Autorennens in Selb hat die Staatsanwaltschaft Hof nun Anklage gegen einen 21-Jährigen erhoben - wegen Mordes. Der junge Mann aus dem Landkreis Wunsiedel sitzt bereits seit Mitte Februar in Untersuchungshaft.

      Opfer lebensgefährlich verletzt - BGH hebt Raser-Urteil auf

        Einem Autoraser, der in Berlin auf der Flucht vor der Polizei eine Mutter und ihre fünfjährige Tochter lebensgefährlich verletzt hatte, muss der Prozess neu gemacht werden. Der Bundesgerichtshof (BGH) hob die Verurteilung wegen versuchten Mordes auf.