BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Trotz Exportstopp: Wie Lürssen weiter die Saudis unterstützt
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Seit gut einem Jahr gilt ein Exportstopp für Rüstungsgüter nach Saudi-Arabien. Doch der Lürssen-Konzern unterstützte die Saudis weiterhin bei Ausbildung und Unterhalt von Kriegsschiffen. Das zeigen Papiere, die report München und dem Stern vorliegen.

Deutsche Rüstungsexporte steuern auf Rekordmarke zu

    Die deutschen Rüstungsexporte steuern in diesem Jahr offenbar auf einen Spitzenwert zu. Bis Ende September stiegen die Ausfuhrgenehmigungen nach Angaben des Wirtschaftsministeriums im Vergleich zum Vorjahr um 75 Prozent auf 6,35 Milliarden Euro.

    Keine Rüstungsgüter für Saudi-Arabien - aber für die Emirate

      Eigentlich gilt ein kompletter Exportstopp für Rüstungsgüter nach Saudi-Arabien. An die Nachbarstaaten am Persischen Golf liefert Deutschland aber weiter - trotz deren Loyalität zum saudischen Nachbarn.

      Rüstungsexporte in Milliardenhöhe an die Jemen-Allianz
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Allein in der ersten Hälfte dieses Jahres lieferte Deutschland Rüstungsgüter im Wert von mehr als einer Milliarde Euro an die Jemen-Kriegsallianz - und das trotz bestehender Exportbeschränkungen.

      Deutschland genehmigt 2017 weniger Rüstungsexporte
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Deutschland hat im letzten Jahr weniger Rüstungsexporte genehmigt. Wie es in einem Regierungsbericht heißt, wurden Einzelgenehmigungen für die Ausfuhr von Rüstungsgütern in Höhe von 6,2 Milliarden Euro erteilt, knapp neun Prozent weniger als 2016.

      Strafanzeige gegen Rüstungskonzern Rheinmetall
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Der Rüstungskonzern Rheinmetall hat Ärger mit der Justiz. Menschenrechtler haben gegen die Rheinmetall-Tochter in Italien Strafanzeige gestellt. Der Vorwurf: Die RWM Italia habe Bomben an Saudi-Arabien geliefert, das im Jemen Krieg führt.

      Saudi-Arabien: "Wir brauchen eure Rüstungsgüter nicht"

        Saudi-Arabien war lange Zeit treuer Kunde der deutschen Rüstungsindustrie. Doch wegen des Jemen-Kriegs ist damit vorläufig Schluss. Die saudische Regierung hat dafür kein Verständnis und will nicht zum "Spielball" der deutschen Innenpolitik werden.

        100 Sekunden Rundschau: Debatte über Brexit in London
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Sondierungsgespräche in Berlin +++ Deutschlands Rüstungsgeschäfte +++ Mehr Rente ab Juli 2018 +++ Irans Präsident verspricht Wiederaufbauhilfen nach Erdbeben

        Sexueller Kindesmissbrauch: Betroffene erfuhren zu wenig Hilfe
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Weitere Themen: Tote bei Brandkatastrophe in London +++ US-Justizminister bestreitet alle Vorwürfe in Russland-Affäre +++ Deutschland exportiert weniger Rüstungsgüter +++ Polizistin nach Bluttat von Unterföhring weiter in kritischem Zustand

        Feuerwehr bestätigt: Mehrere Tote bei Hochhausbrand in London
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Weitere Themen: US-Justizminister Sessions bestreitet alle Vorwürfe in Russland-Affäre +++ Deutschland exportiert weniger Rüstungsgüter +++ Polizistin nach Bluttat in Unterföhring weiter in Lebensgefahr +++ München nimmt Dieselfahrzeuge ins Visier