BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Das ändert sich ab 1. Juni: Impfpriorisierung, die Bahn und mehr

    Im Juni soll die Impfpriorisierung in den Impfzentren bundesweit aufgehoben werden. Für ausbildende Betriebe wird die Förderung verdoppelt und die Bahn bietet Online-Rückerstattungen an. Was sich im Juni alles ändert, finden Sie hier.

    "Strabs": Druck auf Härtefallkommission wächst

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Rund 14.500 Menschen in Bayern warten seit über einem Jahr auf die Rückerstattung ihrer Straßenausbaubeiträge (Strabs). Doch die Härtefall-Prüfung hat noch nicht einmal begonnen. Nun wächst der Druck auf die Regierung und die zuständige Kommission.

    Nach Flugchaos: Beschwerdeflut bei Schlichtungsstelle

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr (SÖP) hatte im vergangenen Jahr so viel zu tun wie nie zuvor. Einer der Hauptgründe: Flugausfälle im Zusammenhang mit Corona - und Anbieter, die sich mit der Rückzahlung viel Zeit ließen.

    Erstattung bei Bahn-Verspätung : Ab Juni endlich auch online

      Wenn ein Zug große Verspätung hat, können Bahn-Kunden Geld zurückverlangen. Doch bislang geht das nur umständlich per Brief oder direkt am Schalter. Das sorgt schon lange für Kritik. Ab Juni soll es nun auch online gehen.

      Eltern können auf Rückerstattung von Kita-Gebühr hoffen

        Mindestens bis zum 14. Februar gilt noch der Lockdown, Kitas sind bis auf die Notbetreuung geschlossen. Eltern können wie im ersten Lockdown auf eine Rückerstattung der Kita-Gebühren hoffen. Laut dpa laufen die Gespräche mit Trägern und Kommunen.

        Rund 500 bayerische Unternehmen wollen Teil der Maut zurück

          Nach dem Urteil des EuGHs haben rund 500 Transport- und Logistikunternehmen in Bayern Ansprüche auf Maut-Rückerstattung gestellt. Bei der Festlegung der Maut wurden Kosten für die Verkehrspolizei mit einberechnet. Das wurde vom Gericht bemängelt.

          Rückerstattung zu zögerlich: Regierung kritisiert Lufthansa

            Die Lufthansa hat vom Bund Finanzhilfen in Milliardenhöhe erhalten, um Flüge zu erstatten, die coronabedingt ausfielen. Doch die Bundesregierung übt nun Kritik an der Airline weil die Erstattungen zu lange dauern.

            Lufthansa-Kunden warten weiter auf Rückerstattungen

              Die Aktionäre der Lufthansa haben dem Staatseinstieg bei der Airline zugestimmt, vorerst kommt das Unternehmen aber nicht zur Ruhe. Zahlreiche Kunden warten weiter auf Rückerstattungen, außerdem gibt es Kritik an der Kommunikation der Lufthansa.

              Air Berlin: Was passiert mit den Tickets?

                Von der Air Berlin-Pleite sind rund 200 000 Passagiere betroffen. Was passiert mit ihren Tickets, wenn spätestens Ende Oktober die insolvente Airline ihren Flugbetrieb endgültig einstellt? Von Rigobert Kaiser

                Air Berlin-Pleite: Die Folgen für die Passagiere

                  Nach Jahren in der Krise hat Air Berlin Insolvenz angemeldet. Bei der Fluggesellschaft heißt es, man wolle den Betrieb fortsetzen. Sollten allerdings wegen der Pleite Flüge ausfallen, haben die Kunden schlechte Karten. Von Stephan Lina