BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Aretha Franklin posthum mit Pulitzer-Preis ausgezeichnet

    Soulkönigin Aretha Franklin hat als erste Frau den Pulitzer-Sonderpreis bekommen. Insgesamt wurden bei der Preisverleihung Journalisten von elf Publikationen geehrt - unter ihnen der "Sun-Sentinel" für die Berichte nach dem Schulmassaker in Parkland.

    Pulitzer-Preis für Berichterstattung über den Fall Weinstein

      Die "New York Times" und das Magazin "New Yorker" sind für ihre Berichterstattung über die Missbrauchsvorwürfe gegen den früheren Hollywood-Mogul Harvey Weinstein mit dem Pulitzer-Preis geehrt worden.

      Montag, 16.04.: Das war der Tag

        OPCW-Ermittler erst am Mittwoch in Duma +++ Keine Einigung bei Tarifverhandlungen in Sicht +++ London und Washington werfen Russland Cyberattacke vor +++ Berichte über Weinstein erhalten Pulitzer-Preis +++ Monika Gruber bekommt Dialektpreis Bayern

        «New York Times» und «Washington Post» erhalten Pulitzer-Preise
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Für ihre Recherchen zu den Sexwürfen gegen Filmproduzent Harvey Weinstein sind Reporter der "New York Times" und des "New Yorker" mit dem Pulitzer Preis ausgezeichnet worden. Der Rapper Kendrick Lamar erhielt den Pulitzer-Preis für Musik.

        US-Fotograf John G. Morris gestorben
        • Artikel mit Bildergalerie

        Der legendäre US-Fotograf John G. Morris, der sich mit Bildern aus dem Zweiten Weltkrieg und dem Vietnamkrieg einen Namen gemacht hatte, ist tot. Laut der Fotoagentur Magnum Photos in Paris starb er gestern in einem Krankenhaus in Frankreich.

        Ein gelungenes Kleinstadt-Porträt des Pulitzer-Preisträgers

          2002 bekam Richard Russo den Pulitzer-Preis für seinen Roman "Diese gottverdammten Träume" ("Empire Falls"). Nun hat der 67-jährige humorvolle Realist einen neuen Roman geschrieben: "Ein Mann der Tat". Von Roana Brogsitter

          Veröffentlichung der Panama-Papers ausgezeichnet
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          In New York sind zum 101. Mal die Pulitzer-Preise vergeben worden. Unter anderem ging die Ehrung an das internationale Netzwerk investigativer Journalisten, die McClatchy-Group und den "Miami Herald" für die Enthüllung der "Panama Papers".

          Auszeichnung für Recherchen zu Sklavenarbeit in Indonesien

            Die US-Nachrichtenagentur AP ist für Recherchen zur Fischereiindustrie in Südostasien mit dem renommierten Pulitzer-Preis ausgezeichnet worden. Die Arbeit von vier Mitarbeitern hatte zur Freilassung von mehr als 2.000 Sklavenarbeitern geführt.

            Das bringt der Tag

              Reaktionen auf BR-Recherche zu Pflege-Betrug +++ Reaktion der Märkte auf Öl-Streit +++ Pulitzer-Preise werden verkündet +++ SPD-Antragspaket zu mehr sozialer Gerechtigkeit +++ Landessynode tagt in Ansbach +++ Plädoyers im Bayreuther Rocker-Prozess