BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Mordprozess gegen Zahnärztin: Untersuchung am möglichen Tatort

    Im Prozess gegen eine mutmaßliche Mörderin haben die Prozessbeteiligten den möglichen Tatort untersucht. In der Villa soll die Zahnärztin ihren Ehemann erdrosselt haben, so der Vorwurf der Staatsanwaltschaft.

    Prozess um Gattenmord: Gericht besichtigt Villa
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    In einer Villa im Landkreis Straubing-Bogen soll eine Frau im Herbst 2018 ihren Gatten ermordet haben. Der Frau wird derzeit in Regensburg der Prozess gemacht. Heute will das Gericht den mutmaßlichen Tatort in Augenschein nehmen.

    Autokratzerprozess: Dreieinhalbjährige Freiheitsstrafe gefordert

      Im sogenannten Autokratzerprozess vor dem Landgericht Schweinfurt sind die Plädoyers gehalten worden. Die Staatsanwaltschaft fordert für den 26-Jährigen eine Freiheitsstrafe von dreieinhalb Jahren, die Verteidigung eine Bewährungsstrafe.

      Sexueller Missbrauch: Corona verzögert Prozess gegen Logopäden

        Der Prozess gegen einen Logopäden wegen schweren sexuellen Missbrauchs behinderter Buben in Würzburg wird in der Corona-Krise für zwei Tage ausgesetzt. Ein Verfahrensbeteiligter ist bis nächsten Dienstag in Quarantäne, so das Gericht.

        Über 640 Autos verkratzt? - Plädoyers im Autokratzer-Prozess

          Im sogenannten Autokratzer-Prozess vor dem Landgericht Schweinfurt werden heute Nachmittag nach gut 20 Verhandlungstagen die Plädoyers erwartet. Das sagte ein Gerichtssprecher auf Anfrage des Bayerischen Rundfunks.

          39-Jähriger muss wegen Computerbetrugs vier Jahre in Haft

            Sportschuhe, Smartphones und andere Waren hat sich ein 39-Jähriger im Internet besorgt, mit falschen Daten. Deswegen verurteilte ihn das Landgericht Nürnberg-Fürth zu vier Jahren Gefängnis wegen Computerbetrugs. Er soll einen Komplizen gehabt haben.

            Computerbetrug in 58 Fällen: 39-Jähriger in Nürnberg vor Gericht

              Ein 39 Jahre alter Mann muss sich wegen Computerbetrugs in 58 Fällen vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth verantworten. Er soll sich teure Turnschuhe, Markenklamotten und Smartphones auf betrügerische Weise im Internet besorgt haben.

              Reuiger Dschihad-Rückkehrer: "Man wird zum skrupellosen Mörder"

                Er hat für eine Terrorgruppe in Syrien gekämpft. Dafür sitzt Harun aus München eine lange Haftstrafe ab. Jetzt könnte er bald freikommen. Doch die Unsicherheit ist groß, wie man mit ihm und anderen Ex-Dschihadisten umgehen soll.

                Angeklagter im Prozess um Stiefenkel-Missbrauch will gestehen

                  Im Münchner Prozess um hundertfachen schweren sexuellen Missbrauch an seinen Stiefenkeln hat der Angeklagte ein Geständnis angekündigt – aber nur unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Zuvor waren Videoaussagen der mutmaßlichen Opfer gezeigt worden.

                  Cold-Case-Prozess in Aschaffenburg: Plädoyers Ende April geplant

                    Im Aschaffenburger Mord-Prozess um den Fall der im Jahr 1979 ermordeten 15-jährigen Christiane J. ein weiterer Verhandlungstag zu Ende gegangen, mehrere Zeugen wurden gehört. Die Plädoyers sollen am 23. April gehalten werden.