Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Steuerhinterziehung per Bierschmuggel: Angeklagter ist geständig
  • Artikel mit Video-Inhalten

Durch Schein-Importe von französischem Bier soll eine international agierende Bande europäische Finanzbehörden um 35 Millionen Euro betrogen haben. Ein 42-Jähriger steht seit Freitag vor dem Landgericht Würzburg. Er hat die Taten eingeräumt.

Uhrenraub-Prozess: Angeklagte äußern sich nicht zu den Vorwürfen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Vor dem Memminger Landgericht hat der Uhrenraub-Prozess begonnen. Fünf Männern wird ein schwerer Raubüberfall vorgeworfen, sie sollen Uhren und Geld im Wert von 700.000 Euro entwendet haben. Die Angeklagten äußerten sich nicht zu den Vorwürfen.

Prozess um Steuerhinterziehung mit Bierschmuggel
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Um Steuerhinterziehung in Höhe von 37,5 Millionen Euro geht es in einem Prozess, der heute am Landgericht Würzburg beginnt. Eine Bande soll französisches Bier in Deutschland versteuert und dann in Großbritannien auf dem Schwarzmarkt verkauft haben.

Geldstrafe im Prozess um getöteten Luchs
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Urteil im Luchs-Prozess: Das Amtsgericht Cham hat einen 53 Jahre alten Jäger zu einer Geldstrafe von insgesamt 3.000 Euro wegen Wilderei und wegen des illegalen Besitzes einer Waffe verurteilt. Der Mann hatte vor Gericht die Tat bestritten.

Prozess in Cham: Jäger streitet Luchs-Wilderei ab
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Ein Jäger aus der Oberpfalz soll einen Luchs gefangen und getötet haben. Jetzt steht der 53 Jahre alte Mann vor Gericht. Zum Prozessauftakt am Amtsgericht Cham stritt er die Tat ab.

Mutmaßlicher Luchs-Wilderer steht in Cham vor Gericht
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Ein 53 Jahre alter Jäger muss sich wegen Wilderei vor dem Amtsgericht Cham verantworten. Mit einer Metallbox soll er einen Luchs gefangen und anschließend erschossen haben. Auch verbotene Waffen fand die Polizei bereits früher bei dem Mann.

Falscher Polizist in Nürnberg zu Haftstrafe verurteilt

    Weil er mitgeholfen hat, arglose Senioren um Bargeld und Goldbarren zu betrügen, ist ein 31-Jähriger vom Landgericht Nürnberg-Fürth zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden. Das sagte ein Justizsprecher auf BR-Anfrage.

    Insolvenzverwalter und Sekretärin wegen Untreue verurteilt
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Am Amtsgericht Aschaffenburg ist der Insolvenzverwalter einer unterfränkischen Firma wegen Untreue zu einer Bewährungsstrafe von 22 Monaten verurteilt worden. Seine Sekretärin erhielt wegen Beihilfe eine Bewährungsstrafe von zwölf Monaten.

    Vier Jahre nach Tod bei Rudertraining: Eltern warten auf Prozess

      Die Eltern des 2015 bei einem Rudertraining auf dem Starnberger See verunglückten Jugendlichen befürchten eine Einstellung des Gerichtsverfahrens. Entsprechende Äußerungen der Richterin gegenüber Anwältin der Familie deuten darauf hin.

      Umweltverbände fordern "Anti-Wilderei-Offensive"
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Im Vorfeld eines Prozesses gegen einen mutmaßlichen Luchs-Wilderer in Cham haben drei Naturschutzverbände die bayerische Staatsregierung aufgefordert, gegen Wilderei und Artenschutzdelikte vorzugehen. Dazu wurde eine Erklärung unterzeichnet.