BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Würzburger Missbrauchs-Fall: Logopäde steht ab März vor Gericht

    Der wegen schweren sexuellen Missbrauchs und der Herstellung von Kinderpornografie angeklagte Würzburger Logopäde muss sich ab März vor dem Landgericht Würzburg verantworten. Er wird beschuldigt, sich in 66 Fällen an Kindern vergangen zu haben.

    Entscheidungen im Prozess um wilde Verfolgungsjagd erwartet
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Es war eine filmreife Verfolgungsjagd im Juni 2019 rund 250 Kilometer quer durch Bayern. Zwei Männer aus Sachsen-Anhalt rasten mit einem gestohlenen Kleinwagen der Polizei davon. Im Prozess vor dem Landgericht Landshut soll jetzt das Urteil fallen.

    Aschaffenburger Mordprozess: Gutachten zu Biss-Spur gefordert

      Vierter Verhandlungstag im Aschaffenburger Prozess um einen 40 Jahre zurückliegenden Mord: Der Anwalt des Angeklagten fordert ein weiteres Gutachten, um eine Biss-Spur zu überprüfen. Und ein ehemaliger Mitgefangener belastet den Beschuldigten.

      Erbschleicher-Prozess: Angeklagte freigesprochen

        Die 69-Jährige, die angeblich ein Testament gefälscht haben soll, um an das Erbe einer verstorbenen Nachbarin zu kommen, wurde jetzt am Amtsgericht Regensburg freigesprochen. Bei dem Testament handelt es sich aber zu 95 Prozent um eine Fälschung.

        Haßberge: 61-Jähriger wegen sexuellen Missbrauchs vor Gericht

          Ein 61-Jähriger aus dem Landkreis Haßberge soll seine minderjährigen Stief-Enkelinnen mehrfach sexuell missbraucht haben. Nun muss sich der Mann vor Gericht verantworten.

          Bei Kontrolle auf Polizisten zugerast: Urteil erwartet

            Anstatt anzuhalten hat er noch mehr Gas geben: Am Landgericht Regensburg wird heute das Urteil gegen einen 51-jährigen Österreicher erwartet, der im Mai 2019 bei einer Verkehrskontrolle in Straubing auf zwei Polizisten zugerast ist.

            Mutmaßliche Erbschleicherin steht in Regensburg vor Gericht

              Eine mutmaßliche Erbschleicherin muss sich ab heute in Regensburg vor Gericht verantworten. Die Frau soll ein Testament gefälscht haben, um an das Erbe einer verstorbenen Nachbarin zu kommen. Es ging um 400.000 Euro.

              Prozess in Nürnberg: 24-Jähriger engagiert Auftragskiller
              • Artikel mit Video-Inhalten

              Ein 24-Jähriger aus Nürnberg soll einen Auftragskiller engagiert haben, um seine Schwester töten zu lassen. Die 16-Jährige hatte sich geweigert, einen Mann zu heiraten. Der Prozess beginnt heute vor der Jugendkammer des Landgerichts Nürnberg-Fürth.

              Mann soll Kollegen ermordet haben – Prozessbeginn in Augsburg
              • Artikel mit Audio-Inhalten

              Eine Hantel-Scheibe und ein Fleischmesser: Damit soll ein Elektriker im schwäbischen Täfertingen einen Kollegen getötet haben. Knapp ein Jahr nach der Tat beginnt vor dem Landgericht Augsburg jetzt der Mordprozess.

              Zehn Prozent mehr Besucher in den Museen der Stadt Nürnberg
              • Artikel mit Audio-Inhalten
              • Artikel mit Video-Inhalten

              Die Museen der Stadt Nürnberg verzeichneten 2019 mit fast 800.000 Besuchern einen neuen Rekord. Das ist ein Plus von mehr als zehn Prozent. Die meisten Besucher wurden im Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände gezählt.