Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Schlagzeilen: BR24/12

    Gabriel geht auf Türkei zu +++ Wirtschaft warnt vor politischem Stillstand in Deutschland +++ IG Metall droht mit Streiks +++ Britische Marine verfolgt russisches Kriegsschiff +++ Probleme mit neuem Prostituiertenschutzgesetz in Bayern

    Probleme mit neuem Prostituiertenschutzgesetz in Bayern

      Eigentlich sollten sich bis Ende des Jahres alle Prostituierten bei den Behörden anmelden. Doch die Ämter sind überfordert, und die Frauen verunsichert. So fürchten die Prostituierten, bloßgestellt zu werden, wenn ihre Daten weitergegeben werden.

      Prostituiertengesetz nicht ausreichend

        Das neue Prostituiertenschutzgesetz ist ein stumpfes Schwert. Experten wie Soni Unterreithmeier von der Hilfsorganisation Solwodi hatten im Verbund mit der Polizei auf eine strengere Neufassung hingearbeitet. Von Barbara Leinfelder

        Hurenpass: Behördenwahnsinn beim Prostituiertenschutzgesetz
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Mit dem neuen Gesetz sollten Prostituierte vor Ausbeutung und Zwang geschützt werden. Doch zunehmend wird Kritik laut: Sex-Arbeiterinnen würden einem System entwürdigender Kontrollen unterworfen und ihrer Grundrechte beraubt.