BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Android 12 – Google zeigt sein neues Smartphone-Betriebssystem

    Die meisten Smartphones laufen hierzulande auf dem Betriebssystem Android. Neue Handys sind mit der Version 11 ausgestattet. Nun hat Google einen Blick auf den Nachfolger Android 12 gestattet. Und es gibt dabei ein paar interessante Veränderungen.

    Ziel: Eine Million Unterschriften gegen Gesichtserkennung

      Der Chaos Computer Club und die europäische Bürgerbewegung Reclaim your Face wollen ein Verbot von automatischer Gesichtserkennung erwirken. Heute ist eine EU-Bürgerinitiative gestartet. Ziel sind eine Million Unterschriften.

      Sachsinger's Security: WhatsApp und Signal mit neuen Funktionen
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      In den Online-Nachrichten zeigt Christian Sachsinger ein paar neue Features bei den Messengern WhatsApp und Signal. Außerdem wird vor einer neuerlichen Phishing-Attacke bei Paypal gewarnt. Und die Corona-Warn-App funktioniert wieder.

      Gaia-X: Was bringt EU-Cloud, wenn Google und Amazon mitmischen?

        Eine europäische Cloud könnte ein Neustart für die hiesige IT-Branche sein, verbunden mit der Hoffnung auf besseren Schutz der Privatsphäre von Nutzern und der Daten von Unternehmen. Doch inzwischen sind viele US-Konzerne bei Gaia-X mit an Bord.

        Homeoffice: Microsoft beschränkt Überwachungssoftware für Firmen
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        In den Zeiten mit intensivem Homeoffice haben manche Chefs Angst, die Kontrolle über ihre Mitarbeiter zu verlieren. Microsofts Büro-Software 365 schien hier helfen zu können. Nach Protesten von Datenschützern rudert der US-Konzern nun zurück.

        Europäische Zentralbank lässt digitalen Euro testen
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Die Europäische Zentralbank sucht die Öffentlichkeit. Vor allem bei der Einführung des digitalen Euro ist das zu spüren. Der ist zwar noch nicht beschlossen, aber der Probelauf hat angefangen. Hinter den Kulissen wird bereits getestet.

        Geheimdienste fordern Hintertür zu verschlüsselter Kommunikation

          Verschlüsselung ist wichtig für die Privatsphäre - soll aber Verbrecher nicht schützen. Mit dieser Begründung hat das Geheimdienstnetzwerk Five Eyes an Tech-Konzerne appelliert, ihnen einen Hintertür zu verschlüsselter Kommunikation zu gewähren.

          EuGH öffnet bei Vorratsdatenspeicherung Hintertüren
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Der EuGH sieht den staatlichen Zugriff auf Kommunikationsdaten von NutzerInnen weiterhin kritisch. Die Richter geben der Privatsphäre aber nicht immer Vorrang. Die Vorratsdatenspeicherung ist laut EU-Recht unter bestimmten Voraussetzungen denkbar.

          So wurden H&M-Beschäftigte ausspioniert

            Der schwedische Modekonzern H&M soll ein Bußgeld in Höhe von 35,3 Millionen Euro zahlen. Der Vorwurf: In Nürnberg seien Mitarbeiter ausspioniert worden. BR-Berichte hatten die Spitzelmethoden ans Licht gebracht.

            Wie WhatsApp, Telegram und Signal die Privatsphäre bedrohen

              Wer Messengerdiensten den Zugriff auf das Adressbuch erlaubt, gibt mehr von sich preis, als womöglich gewünscht. Wie Forscher zeigen, werden viele private Details ganz leicht zugänglich, nicht nur bei WhatsApp, sondern auch bei Telegram und Signal.