BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Polens Regierung und der Kampf gegen die Pressefreiheit

    Die freie Presse in Polen hat sich verändert, seit die nationalkonservative PiS an der Regierung ist. Anders als in Ungarn oder der Türkei geschieht das subtil, so werden Verträge von Journalisten zum Beispiel oft nicht verlängert.

    Türkei: Staatsanwalt fordert bis zu 16 Jahre Haft für Yücel
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Lange war er der wohl prominenteste deutsche Häftling: Im Februar 2018 kam "Welt"-Reporter Deniz Yücel nach einem Jahr in türkischer Untersuchungshaft frei. Nun fordert ein Staatsanwalt im Terrorprozess gegen ihn bis zu 16 Jahre Haft.

    Pressefreiheit 2019: Bedrohen, entführen, töten

      Übergriffe auf Journalisten gab es auch in diesem Jahr in vielen Teilen der Welt. In Ländern wie Mexiko oder der Türkei ist Pressefreiheit generell ein schwieriges Thema, aber auch bei unserem Nachbarn Österreich achtet sie offenbar nicht jeder.

      Reporter ohne Grenzen: Düstere Zeiten für die Pressefreiheit

        Weltweit sind in diesem Jahr 49 Journalisten wegen ihrer Arbeit getötet worden. 389 sitzen in Gefängnissen. Am rigidesten gehe China mit der Presse um, berichtet Reporter ohne Grenzen in seiner Jahresbilanz.

        Medien-Startup weltweit: Szabad Pécs in Ungarn
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Ungarn ist Sorgenkind in Sachen Pressefreiheit. Die Medienmacht und Gleichschaltung der Regierung wächst weiter. Es gibt nur wenige unabhängige Medien, die vor allem online publizieren, weil es billiger ist. In der Provinz ist es besonders schwer.

        Umstrittenes Gesetz in Kraft: Russland startet eigenes Internet
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Mit einem umstrittenen Internetgesetz, das heute in Kraft getreten ist, will Russland sich gegen Cyberangriffe schützen. Kritiker sehen darin eher eine Ausweitung staatlicher Kontrolle. Doch noch hinkt die Umsetzung dem Gesetz hinterher.

        Warum Deniz Yücel derzeit nicht in die Türkei zurückkehren will

          Ein Jahr saß Deniz Yücel ohne Anklage in der Türkei im Gefängnis. In seinem Buch "Agentterrorist" schreibt er über Einzelhaft und die autoritäre Wende im Land. Im Interview erzählt er, warum er in der Türkei nicht mehr arbeiten kann.

          Kampf für Pressefreiheit: Schwarze Titelseiten in Australien

            Mehrere australische Zeitungen haben ihre Leser mit geschwärzten Ausgaben begrüßt. So protestieren sie gegen Einschränkungen der Pressefreiheit. Das Land laufe Gefahr, die "geheimnisvollste Demokratie der Welt" zu werden.

            "Agentterrorist": Yücel stellt Gefängnisbuch im Gefängnis vor

              Der deutsch-türkische Journalist Deniz Yücel kam vor anderthalb Jahren aus der Haft in der Türkei frei. Über seine Zeit im Gefängnis hat Yücel ein Buch verfasst. "Agentterrorist" heißt es – eine Anspielung auf die Vorwürfe gegen ihn.

              Mordfall Khashoggi: keine Gerechtigkeit, kein Grab
              • Artikel mit Audio-Inhalten

              Vor einem Jahr wurde der saudische Journalist Jamal Khashoggi im saudischen Konsulat in Istanbul ermordet. Das Verbrechen hatte weltweit Empörung ausgelöst und in Deutschland unmittelbare Auswirkungen auf die Waffenindustrie.