BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Klimaexperte Edenhofer erhält Deutschen Umweltpreis

    Der Klimaexperte Ottmar Edenhofer gehört in diesem Jahr zu den Preisträgern des deutschen Umweltpreises. Edenhofer stammt aus Gangkofen im Landkreis Rottal-Inn und ist Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK).

    Corona-Podcast: Klimaexperte fordert EU-weite CO2-Preise
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die EU-Konjunkturpakete zur Krisenbewältigung beinhalten auch Klimaschutz. Reicht nicht, sagt Ottmar Edenhofer, Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, im Podcast "B5 extra Coronavirus – Wege aus der wirtschaftlichen Krise".

    Forscher zeigen Wege für einen echten Wandel beim Klimaschutz

      Um bis 2050 den globalen Treibhausgasausstoß auf Null zu reduzieren, sind tiefgreifende Änderungen nötig. Echte gesellschaftliche Trendwenden könnten helfen, das Klima effektiv zu schützen. Ein Forscherteam benennt dafür sechs Bereiche.

      Schneekanonen für die schmelzende Antarktis?
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Das Eis der Westantarktis wird auch schmelzen, wenn sich das Klima stabilisiert. Langfristig wird deshalb der Meeresspiegel ansteigen. Forscher haben nun eine Idee: Sie wollen die Antarktis mit Billionen Tonnen Meerwasser beschneien.

      Forscher warnen vor "Heißzeit" auf der Erde
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Klimaforscher rechnen mit einer Heißzeit - selbst dann, wenn das Pariser Klimaschutzabkommen eingehalten wird. In einer Studie des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung heißt es, die Erde werde sich langfristig um vier bis fünf Grad erwärmen.

      Romano-Guardini-Preis geht an Klima-Ökonom Edenhofer
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Der Potsdamer Klima-Ökonom Ottmar Edenhofer ist mit dem Romano-Guardini-Preis der Katholischen Akademie in Bayern ausgezeichnet worden. Der Wissenschaftler betont unermüdlich, der Klimawandel und seine Folgen sei eines der drängendsten Problemen.

      Schlagzeilen BR24/9

        Metaller-Warnstreiks treffen Bayerns Autoindustrie +++ Türkischer Außenminister weckt Hoffnungen im Fall Yücel +++ Klage gegen Ford wegen Abgas-Manipulationen +++ Forscher warnen vor steigender Flutgefahr +++ Millionenraub in Pariser Luxushotel

        Forscher warnen vor drastisch steigender Hochwassergefahr
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Durch den Klimawandel sind Forschern zufolge immer mehr Menschen von Hochwasser bedroht. Vielerorts steige das Risiko von Überflutungen deutlich. Das teilte das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung unter Berufung auf eine neue Studie mit.

        Klimakonferenz in Bonn: Die Zeit drängt
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Zum Auftakt der Klimakonferenz hat Professor Hermann Lotze-Campen vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung klare politische Signale gefordert. Die Erderwärmung könne gestoppt werden - aber nur innerhalb eines knappen Zeitfensters.

        Hat Klimaforschung genug Einfluss auf Politik?

          Das renommierte Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) feiert 25-jähriges Jubiläum. Doch noch immer müssen sich Klimaforscher auch öffentlich für ihre Erkenntnisse rechtfertigen. Der Geburtstag ist deshalb auch eine Warnung.