Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Hochwasserschutz in Niederalteich geht voran

    Nach dem zerstörerischen Hochwasser 2013 werden im Kreis Deggendorf Deiche und Schöpfwerke gebaut, damit die Donau-Anreiner vor einem 100-jährlichen Hochwasser geschützt sind. Teilabschnitte bei Niederalteich stehen nun kurz vor der Fertigstellung.

    Drei neue Deiche: Hochwasserschutz im Landkreis Deggendorf

      Der Hochwasserschutz im Landkreis Deggendorf kommt voran: Im Polder Steinkirchen wurden drei neue Deiche und ein Schöpfwerk fertiggestellt. Somit ist die 2013 überschwemmte Ortschaft Fehmbach vor einem 100-jährlichen Hochwasser geschützt.

      Umweltminister Glauber stellt Hochwasserstudie in Passau vor

        In der Drei-Flüsse-Stadt Passau ist das Thema Hochwasser immer präsent. Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber stellt dort heute erste Ergebnisse der sogenannten "Innstudie" vor. Auch die Polder-Thematik wird erneut besprochen.

        Umweltminister Glauber spricht sich für Flutpolder aus
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Der bayerische Umweltminister Thorsten Glauber hat sich in Deggendorf mit Kommunalpolitikern zu einem Informationsaustausch zum Hochwasserschutz an der Donau getroffen. Danach sprach sich Glauber klar für den Bau von Flutpoldern aus.

        Minister Glauber: Polder in Wörthhof und Eltheim nicht vom Tisch
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Die möglichen Flutpolder in Eltheim und Wörthhof bei Regensburg werden mit „vertiefenden Untersuchungen“ geprüft. Ohne Begründung würden sie nicht gestrichen, betonte Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber vor seinem Besuch im Wasserwirtschaftsamt.

        Polderstreit: Bund Naturschutz will zusätzliche Gutachten
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Im Streit um die geplanten Flutpolder an der Donau bei Regensburg hat sich der Bund Naturschutz noch nicht entgültig positioniert. Laut dem Verband muss im Hochwasserschutz auch über Alternativen zu den Poldern nachgedacht werden.

        Polderflächen doch nicht vom Tisch: Kabinett will Untersuchungen
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Deggendorfs Landrat Christian Bernreiter sieht sich vom Kabinettsbeschluss zu Flutpoldern bestätigt: Der Bau möglicher Flutpolder wird weiter geprüft. Die Regensburger Landrätin Tanja Schweiger hingegen will weiterhin die Streichung der Polder.

        Hochwasserschutz: Bau von Flutpoldern wird erneut geprüft
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Auf drei Polder sollte entlang der Donau verzichtet werden - ein Beschluss, der donauabwärts zu lauter Kritik geführt hat. Nun rückt die Staatsregierung von der Aussage im Koalitionsvertrag wieder ein Stück ab und prüft den Bau erneut.

        Hochwasserschutz: Deichbau in Niederbayern
        • Artikel mit Video-Inhalten

        An der niederbayerischen Donau zwischen Stephansposching und Natternberg laufen aufgrund einer vorläufigen behördlichen Anordnung die Arbeiten zum Ausbau des Hochwasserschutzes für den Polder Steinkirchen auf Hochtouren.

        Bauarbeiten für Donaupolder Steinkirchen laufen

          Die Bauarbeiten für den Donaupolder Steinkirchen im Landkreis Deggendorf schreiten zügig voran. Die hier entstehende Rückhaltefläche bei Hochwasser hat eine Kapazität von 20 Millionen Kubikmetern.