Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Pilzvergiftungen: Lage an Uniklinikum entspannter

    Insgesamt fünf Patienten mit Pilzvergiftungen hat die Uniklinik Regensburg in der laufenden Pilzsaison behandelt. Eine Frau lag mit schwerem Leberversagen auf der Intensivstation. Mittlerweile gehe es ihr aber besser.

    Pilze in Bayern sind noch immer radioaktiv belastet

      Es ist schon schwierig genug, genießbare von giftigen Pilzen zu unterscheiden. Was Pilzsammler jedoch nicht sehen können: Viele Waldpilze sind belastet - mit radioaktivem Cäsium oder Schwermetallen. Auch Parasiten können an ihnen haften.

      Pilzvergiftung: Notfallhilfe vom Experten
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Regen und warme Temperaturen - da sind die Schwammerl-Sucher in Scharen unterwegs. Manche mit einem leicht mulmigen Gefühl, trotz Apps oder Bestimmungsbuch. Damit es im Fall einer Vergiftung gut ausgeht, gibt es Pilz-Experten wie Manfred Enderle.

      Pilze sammeln - lassen Sie sich beraten!

        In vielen Landkreisen und Städten wird in der Schwammerlsaison eine Pilzberatung angeboten, bei der sich Pilzsammler von Experten beraten lassen können. Der Service ist fast immer kostenlos.

        Pilze richtig bestimmen per App: Eine sinnvolle Hilfe?
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Die Pilzsaison ist voll im Gange. Für Anfänger stellt sich die Frage: Wie kann ich sicher gehen, dass ich essbare Pilze mitnehme und nicht die giftigen? Pilz-Apps auf dem Smartphone sollen da eine Hilfe sein. Doch funktioniert das?

        Klinik warnt vor Giftpilzen: Viele Patienten auf Intensivstation
        • Artikel mit Audio-Inhalten
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Bereits früh in der beginnenden Pilz-Saison liegen laut dem Uniklinikum Regensburg viele Patienten mit Pilzvergiftung auf der Intensivstation. Grund sei auch die Nutzung von Apps zur Pilzbestimmung, die zum Sammeln nicht ausreichen.

        Pilze - Hüter der ökologischen Balance

          Lange Zeit sorgten die Pilze für Streit unter Wissenschaftlern. Sind sie eher Pflanze oder Tier? Eigenschaften haben sie von beiden Seiten und mittlerweile gesteht man den Pilzen auch ein eigenes Reich zu.

          Pilze sammeln - was ist erlaubt?

            Beim Pilzesammeln kommt es nicht nur darauf an, Genießbares von Giftigem trennen zu können. Sammler sollten auch wissen, was von Rechts wegen überhaupt in den Korb darf - und wie viel.

            Auch im Winter lohnt die Pilz-Suche

              Für viele Schwammerlsucher endet die Pilzsaison im späten Herbst. Denn die bekanntesten Speisepilze bilden ihre Fruchtkörper von Juli bis Oktober. Aber auch im Winter kann man auf der Suche nach essbaren Pilzen noch fündig werden.

              Giftige Pilze nicht zertreten

                In den Korb dürfen nur die essbaren Pilze, die man gut kennt. Das ist die eine goldene Regel beim Schwammerl suchen. Eine andere: Giftige Pilze werden nicht zerstört, denn sie sind ökologisch durchaus wertvoll.