Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Aktionäre treffen sich: Wie geht es weiter mit Audi?

    Heute informiert die Audi AG auf ihrer Hauptversammlung in Neckarsulm die Aktionäre "über aktuelle Entwicklungen des Unternehmens". Die Audi-Aktien gehören fast komplett der Konzernmutter Volkswagen. Nur 0,36 Prozent sind in Streubesitz.

    Audi-Betriebsrat fordert endgültige Trennung von Stadler

      Bei Audi in Ingolstadt hat Betriebsratschef Mosch heute einen personellen Neubeginn und eine Strategie zur langfristigen Sicherung der Arbeitsplätze gefordert. Ein "Weiter so" akzeptiere man nicht. Von Susanne Pfaller

      Audi-Betriebsrat fordert E-Autos für deutsche Werke

        Noch 2017 soll Audi konkrete Elektro-Modelle nennen, die in Deutschland produziert werden. Das sagte der Vorsitzende des Betriebsrates, Peter Mosch, auf der Betriebsversammlung in Ingolstadt vor rund 7.000 Beschäftigten. Von Tobias Betz

        Schlechte Stimmung bei Audi

          In der Dieselkrise fühlen sich die Arbeitnehmervertreter bei Audi vom Management übergangen. Gestern hatte VW-Chef und Audi-Aufsichtsratsvorsitzender Müller ein Treffen mit der Arbeitnehmerseite in Ingolstadt platzen lassen. Von Susanne Pfaller

          Elektroautos auch für deutsche Werke gefordert

            Audi-Betriebsratschef Peter Mosch hat die Entscheidung des Vorstands kritisiert, auch das zweite Elektroauto der VW-Tochter in Brüssel zu bauen. Bei der Belegschaft in Ingolstadt und Neckarsulm sorge das für Kritik und Zukunftsängste.

            Betriebsversammlung im Krisenmodus

              Während die VW-Krise erneut Schlagzeilen macht, kommen in Ingolstadt bei Audi die 43.000 Mitarbeiter heute zu einer Betriebsversammlung zusammen. Zur Belegschaft sprechen Audi-Chef Rupert Stadler und Betriebsratschef Peter Mosch. Von Susanne Pfaller