BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Reisewarnung Kanaren: Das ist Ihr Recht
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Auch die Kanarischen Inseln stehen jetzt auf der Liste mit Corona-Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes. Eine anstehende Reise dahin kann damit kostenlos storniert werden - eigentlich. Doch manche Veranstalter weigern sich, berichten Betroffene.

Verbraucherschützer fordern Ende der Vorkasse bei Reisen

    Für Pauschalreisen sind in der Regel 20 bis 30 Prozent des Preises weit im Voraus zu zahlen und bei Flügen der komplette Ticketpreis Verbraucherschützer fordern ein Ende der Vorkasse für die Reisenden, für sie sei das Ausfall-Risiko nicht zumutbar.

    Deutsche wenig an Pauschalreisen ins Ausland interessiert

      Das Auswärtige Amt hat heute die Reisewarnung für über 160 Länder bis Mitte September verlängert. Kein Wunder, dass die Deutschen derzeit kaum Interesse an Pauschalreisen ins Ausland haben.

      Bundesbürger buchen wieder mehr Auslandsreisen

        Die Bundesbürger buchen nach Angaben der Tourismuswirtschaft wieder deutlich mehr Pauschalreisen ins Ausland für die Ferienmonate Juli und August. Besonders beliebt seien - neben dem Urlaub im eigenen Land - Flugreisen ans Mittelmeer.

        Geld oder Gutschein für Pauschalreisende

          Die Bundesregierung hat sich von einer verpflichtenden Gutschein-Lösung für stornierte Pauschalreisen endgültig verabschiedet. Stattdessen sollen die Kunden selber entscheiden, ob sie ihr Geld zurückbekommen, oder einen Gutschein annehmen wollen.

          Reiseunternehmen: Keine Rettung per Gutschein
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Die Bundesregierung kann ihre Gutschein-Regelung für Reiseunternehmen wohl nicht durchsetzen. Die EU will Verbraucherrechte schützen und stellt sich quer – jetzt soll ein Rettungsfonds her.

          Stornierte Pauschalreisen: Gutscheine oder Geld zurück?

            Die derzeit geltende Rückerstattung von stornierten Pauschalreisen und Flugtickets bleibt ein Streitpunkt. Die Bundesregierung beharrt darauf, im Notfall allein die Gutscheinlösung durchzusetzen. Verbraucherschützer sprechen von "Zwangsgutscheinen".

            Reiseausfall wegen Corona: Mehrere Veranstalter erstatten Kosten

              Mehrere Reiseveranstalter wollen nun doch die Kosten für wegen der Corona-Pandemie ausgefallene Pauschalreisen erstatten, anstatt Gutscheine zu verteilen. Dies gilt als kundenfreundlicher. Das Bundeskabinett hatte für eine Gutscheinlösung votiert.

              Urlaub in Zeiten von Corona: Kostenlose Stornierungen möglich

                Reisende können im Zuge der Coronakrise bis Ende April eine geplante Reise kostenlos stornieren. Auch bei Fitnessstudio-Beträgen und ausgefallen Events müssen Kunden nicht auf den Kosten sitzen bleiben, so Verbraucherschützer bei BR24live.

                Corona: Reisegutscheine sollen Tourismusbranche retten

                  Die Bundesregierung prüft, ob Kunden stornierter Pauschalreisen Gutscheine statt Geld bekommen sollen. Diese Gutscheine wären aber wertlos, falls der Reiseanbieter doch noch insolvent wird. Verbraucherzentralen lehnen den Vorschlag deshalb ab.