Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Therapie für Straftäter: Wohin mit "gefährlichen" Patienten?
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Bisher werden besonders schwere Fälle psychisch kranker Straftäter in Straubing therapiert. Künftig soll eine Behandlung in allen 14 Einrichtungen in Bayern stattfinden. Die Bezirke halten die Reform für sinnvoll, äußern aber auch Bedenken.

Wohin mit besonders sicherungsbedürftigen Patienten?
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Wohin mit Patienten oder Straftätern die besonders behandlungs- und sicherungsbedürftig sind? Diese Frage hatte die Gemüter rund um das Bezirkskrankenhaus Straubing zuletzt besonders erhitzt und führt jetzt zu einer bayernweiten Neukonzipierung.

Ebola: Zwei neue Medikamente senken die Sterblichkeitsrate

    Eine Studie der US-Gesundheitsbehörde NIH hat gezeigt, dass zwei neue Medikamente die Sterblichkeitsrate von Ebola-Patienten deutlich senken können. Im Kampf gegen die Seuche spielt aber vor allem Prävention eine wichtige Rolle.

    Kinderärzte im Landkreis Miltenberg schlagen Alarm
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Sie sind überlastet, müssen Eltern und deren Kindern oft absagen: Im Landkreis Miltenberg beklagen Kinderärzte Engpässe bei der Versorgung ihrer Patienten. Grund ist ein Stellenplan, der vor einem Vierteljahrhundert erlassen wurde.

    Arzneimittel: Kassen geben Rabatte seltener an Patienten weiter
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Kassenpatienten müssen grundsätzlich eine Zuzahlung leisten, wenn sie ein Medikament verschrieben bekommen. Dieser Eigenbeitrag kann entfallen, wenn die Kassen beispielsweise Rabatte an Patienten weitergeben. Doch das passiert immer seltener.

    Bis Juni über 430.000 Patienten im Rhön-Klinikum behandelt
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Rhön-Klinikum AG mit Sitz in Bad Neustadt hat Halbjahresbilanz gezogen: In den ersten sechs Monaten des Jahres wurden 432.560 Patienten behandelt und ein Umsatz von 644,2 Millionen Euro erwirtschaftet.

    Bezirksklinikum Landshut: Chefposten neu ausgeschrieben

      Nach internen Konflikten ist der Vertrag des bisherigen Chefarztes der Kinder- und Jugendpsychiatrie am Bezirkskrankenhaus Landshut, Dietmar Eglinsky, ausgelaufen. Nun gibt es eine kommissarische Leitung, die Chefarzt-Stelle wird neu ausgeschrieben.

      Telemedizin soll chronischem Ärztemangel entgegenwirken
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Große Krankenhausbetreiber haben sich zusammengetan und arbeiten am digitalen Arztbesuch. Auf einer zentralen Diagnose-Plattform sollen die Patienten ihren Arzt per Video, App oder Telefon erreichen können.

      AOK streicht Zahlungen: Senioren-WGs in Gefahr
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Bewohner von betreuten Senioren-WGs bangen um ihre Wohnform. Die AOK will nicht mehr für die einfache Behandlungspflege zahlen. Patienten drohen höhere Kosten, sie müssen im Extremfall umziehen.

      Geiselnahme in Mainkofen: Patient entschuldigt sich für Tat
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Bei einer Geiselnahme im Bezirkskrankenhaus Mainkofen soll ein Patient eine Mitpatientin mit einem Messer bedroht haben. Seit heute steht der Mann vor Gericht - er hat sich bei allen Beteiligten entschuldigt. Das Urteil könnte noch heute fallen.