Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Was unsere Stimme über uns verrät
  • Artikel mit Video-Inhalten

Unsere Stimme verrät, wie abenteuerlustig, introvertiert oder emotional stabil wir sind, sagen Augsburger Forscher. Sogar Krankheiten ließen sich an der Stimme erkennen. Wie das gehen soll, sehen Sie hier.

Frank Elstner ist an Parkinson erkrankt
  • Artikel mit Video-Inhalten

Der Fernsehmoderator Frank Elstner hat seine Parkinson-Erkrankung lange verheimlicht: Die entsprechende Diagnose hatte er bereits vor drei Jahren bekommen. Jetzt erzählt er davon in einem Interview.

Weltweit erkranken immer mehr Menschen an Parkinson
  • Artikel mit Video-Inhalten

Laut Krankenkassendaten sind in Deutschland etwa 400.000 Menschen an Parkinson erkrankt. Weltweit sind es inzwischen über sechs Millionen Menschen die an der "Schüttellähmung" leiden, wie man Parkinson früher bezeichnet hat. Und es werden immer mehr.

Welt-Parkinson-Tag: Zwischen Starre und Zittern
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Bei Parkinson-Patienten sterben Nervenzellen im Gehirn ab: Sie bewegen sich langsam, gehen gebeugt und ihre Hände zittern. Medikamente helfen, heilen aber nicht. Geforscht wird in vielen Bereichen: Früherkennung, Hirnschrittmacher oder Impfung.

Wach und gut gelaunt bei der Hirnoperation

    Lachen ist die beste Medizin - das gilt auch im OP-Saal. US-Ärzte haben das Gehirn einer Patientin mit elektrischen Impulsen so angeregt, dass sie den Eingriff fröhlich und entspannt überstanden hat.

    Mit Kaffee das Alzheimer- und Parkinsonrisiko senken
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Kaffee hatte lange Zeit einen schlechten Ruf. Doch was gesundheitliche Bedenken angeht, ist er inzwischen weitgehend rehabilitiert. Eine kanadische Studie kommt sogar zu dem Schluss, dass Kaffee das Demenz- und Parkinsonrisiko senkt.

    Digitalgipfel: Länger Leben mit KI?

      In Nürnberg trifft sich die Polit-Prominenz, um über die Digitalisierung zu sprechen. Wichtigstes Thema: künstliche Intelligenz. Vor allem Ärzte und Patienten sollen von dieser Technologie profitieren.

      Möglicher Parkinson-Meilenstein aus Erlangen

        Erlanger Forscher haben eine Art "Verkehrsstau in den Nervenzellen" als mögliche Ursache von Parkinson ausgemacht. Ihre Erkenntnisse sollen eine mögliche Heilung der Krankheit vorantreiben.

        Würzburger Forscherin arbeitet an Früherkennung
        • Artikel mit Video-Inhalten

        In Deutschland leiden rund 280.000 Menschen an Parkinson. Bis jetzt werden bei ihnen vor allem Symptome therapiert. Forschungsergebnisse aus Würzburg und Marburg ermöglichen es, die Krankheit wesentlich früher zu diagnostizieren.

        Frühdiagnose über Hautprobe möglich
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Jahre vor dem Ausbruch kann Parkinson über motorische Symptome in der Haut nachgewiesen werden - das haben Neurologen an den Unis Würzburg und Marburg nachgewiesen. Ein Interview mit Dr. Kathrin Doppler von der Uni Würzburg.