BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Die katholische Kirche am toten Punkt?

    Kardinal Reinhard Marx hat seinen Rücktritt angeboten. Papst Franziskus hat das Gesuch abgelehnt. Und jetzt? Die Reaktionen reichen von Überraschung über Enttäuschung bis zu Erleichterung.

    Neues Vatikan-Amt für einst geschassten Kardinal Müller

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Zehn Jahre war Ludwig Müller Bischof von Regensburg, bis er 2012 Chef der Glaubenskongregation wurde. Doch Papst Franziskus ließ ihn nicht im Amt. Jetzt hat er eine neue Aufgabe – in fachfremdem Gebiet, kritisiert der Kirchenrechtler Thomas Schüller.

    Visitatoren abgereist: Wie geht's nun weiter im Erzbistum Köln?

      Die zerrüttete Situation zwischen Kardinal Woelki und den Gläubigen beunruhigt den Vatikan. Papst Franziskus hat daher zwei Visitatoren ins Erzbistum Köln geschickt. Diese sind nach nur einer Woche bereits wieder abgereist. Wie geht's jetzt weiter?

      Kirche goes green - Bischöfe werben für Bewahrung der Schöpfung

        Mitten im Bundestagswahlkampf hat die katholische Bischofskonferenz eine Studie veröffentlicht, "wie sozial-ökologische Transformation gelingen kann". Es geht darum, den Klimawandel zu bremsen und einen maßvollen Lebensstil zu etablieren.

        Ein Jahr nach Papstbesuch: Ratzinger-Wohnhaus wird renoviert

          Vor einem Jahr reiste der frühere Papst Benedikt XVI. überraschend nach Regensburg, um von seinem im Sterben liegenden Bruder Georg Ratzinger Abschied zunehmen. Das Wohnhaus Ratzingers in der Altstadt soll neu vermietet werden und wird renoviert.

          Kardinal Marx: Manches an der Kirche "vielleicht doch vorüber"

          • Artikel mit Video-Inhalten

          Die Kirche sei an einem "toten Punkt". Kardinal Marx erklärt bei einem Gottesdienst in München, was er damit im Zusammenhang mit seinem Rücktrittsgesuch meinte. Man frage sich, so der Erzbischof, ob nicht manches an der Kirche "vorüber" sei.

          Kardinal Kasper: Situation bei Woelki ganz anders als bei Marx

            Papst Franziskus hat das Rücktrittsgesuch Kardinal Marx' abgelehnt. Freude darüber im Vatikan: der deutsche Kurienkardinal Kasper begrüßt die Entscheidung. Gleichzeitig deutet er an, dass es im Fall des Kölner Kardinals Woelki wohl anders aussieht.

            Marx bleibt - Missbrauchsopfer brüskiert von Papstentscheidung

              Viel Erleichterung gab es am Donnerstag nach der Entscheidung von Papst Franziskus, den Rücktritt des Münchner Kardinals Marx abzulehnen. Doch was viele Gläubige mit Hoffnung auf Reformen feiern, ist für Missbrauchsopfer ein Schlag ins Gesicht.

              Kommentar: Marx jetzt eben Reformer - mit dem Segen des Papstes

                Papst Franziskus hat den Rücktritt von Kardinal Reinhard Marx abgelehnt. Der Erzbischof von München und Freising ist nun Reformer mit dem Segen des Papstes. Marx' Stimme dürfte nun auch in Rom neues Gewicht haben, meint Tilmann Kleinjung.

                Nach Papstbrief: Kardinal Marx will jetzt "neue Wege" gehen

                • Artikel mit Video-Inhalten

                Nachdem Papst Franziskus den Rücktritt des Münchner Kardinals Reinhard Marx abgelehnt hat, hat sich dieser überrascht gezeigt. Das Vertrauen des Kirchenoberhaupts bedeute für ihn, nun nach "neuen Wegen" für weitere Reformen in der Kirche zu suchen.