BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Italiens europakritische Regierung im Amt

  • Artikel mit Video-Inhalten

Mit der Koalition aus Lega und Fünf-Sterne-Bewegung haben jetzt Europakritiker in Italien das Sagen: .Am Nachmittag hat Präsident Mattarella Ministerpräsident Conte und sein Kabinett vereidigt und Contes Vorgänger hat die Ämter übergeben.

Handelsstreit und Giftanschlag im Mittelpunkt des EU-Gipfels

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Eigentlich sollte beim Gipfel in Brüssel über den Brexit und die Währungsunion diskutiert werden. Doch aktuelle Krisen rücken in den Vordergrund. Zum Auftakt wollen die Staats- und Regierungschefs über die angekündigten US-Schutzzölle beraten.

Italien, Polen, Großbritannien: Drei Regierungschefs bei Merkel

    So viel internationalen Besuch bekommt Merkel selten an einem Tag. Bei den Gesprächen wird die Zukunft Europas eine besondere Rolle spielen: Denn mit den Regierungschefs aus Polen und Großbritannien kommen zwei, die ganz eigene Vorstellungen haben.

    100 Sekunden Rundschau: Vom Fußballstar zum Präsidenten

    • Artikel mit Video-Inhalten

    CSU bewegt sich beim Familiennachzug +++ Italiens Präsident löst Parlament auf +++ Städtetag fordert Einführung einer "Blauen Plakette" +++ Dämpfer für die Lufthansa

    100 Sekunden Rundschau: Niki wird wohl an IAG verkauft

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Italiens Präsident löst Parlament auf +++ Städtetag fordert Einführung einer "Blauen Plakette" +++ CSU bewegt sich beim Familiennachzug +++ Bayern will Kinderbetreuung ausbauen

    Italiens Präsident löst Parlament auf

      Der Weg ist frei für Neuwahlen 2018. Italiens Präsident Sergio Mattarella unterzeichnete ein Dekret, dass das Parlament auflöst. Regierungschef Paolo Gentiloni versucht, die Sorgen vor einem Chaos zu zerstreuen.

      Schulz mahnt solidarische Flüchtlingspolitik an

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Mehr Solidarität unter den EU-Mitgliedern und legale Einwanderungsmöglichkeiten - dafür hat Martin Schulz in Rom geworben. Gemeinsam mit Italiens Regierungschef forderte er eine gerechtere Verteilung von Flüchtlingen. Von Tassilo Forchheimer

      Keine Panzer am Brenner - Kontrollen nicht aktuell

        Angesichts der Aufregung in Italien um mögliche Grenzkontrollen am Brenner hat Kanzler Kern versucht, die Wogen zu glätten. In einem Telefonat mit mit seinem Amtskollegen Paolo Gentiloni betonte er, es handele sich nur um einen internen Notfallplan.

        Italienische Regierung will Sparer schützen

          Die italienische Regierung steht mit weiteren Milliarden für zwei Krisenbanken ein. Für die Abwicklung der regionalen Geldhäuser Banca Popolare di Vicenza und die Banca Veneto werden bis zu maximal 17 Milliarden Euro veranschlagt.

          Schlagzeilen: Das ist passiert

            Israel-Besuch: Gabriel hält an Treffen mit kritischen Gruppen fest +++ Türkei greift Kurdenstellungen in Nachbarländern an +++ Stoiber unterstützt Seehofer-Kandidatur +++ Alitalia vor dem Aus +++ Ingolstadt: Ex-Klinikchef in Untersuchungshaft +++