BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Pony wegen jagender Hunde von Güterzug getötet

    Ein Pony ist am Dienstagvormittag im Münchner Stadtteil Allach von einem Güterzug erfasst und tödlich verletzt worden. Wie die Bundespolizeiinspektion München berichtet, war das Pony wegen jagender Hunde in Panik vor den Zug gelaufen.

    Mehr Sicherheit vor Publikum: Drei Tricks gegen Redeangst

      Das Herz klopft, die Atmung überschlägt sich und die Hände zittern: Wenn sich die Panik erst mal einen Weg gebahnt hat, wird die Präsentation vor Publikum besonders für Introvertierte schnell zum Albtraum. Das muss nicht sein - Tipps gegen Redeangst.

      Udo Lindenberg zeichnet Weihnachtskarte für Stadtjugendring

        "Keine Panik" ist die Botschaft von Udo Lindenberg an die Ehrenamtlichen und Jugendverbände in Regensburg: Der Rockstar hat das Motiv für die diesjährige Weihnachtskarte des Stadtjugendring gezeichnet.

        Weihnachtseinkauf vor Lockdown: Gedämpfte Stimmung in Augsburg

          Ein Samstag knapp zwei Wochen vor Heiligabend: Da sind die Innenstädte brechend voll - normalerweise. Nicht so im Corona-Winter 2020. Denn auch die Aussicht auf einen zweiten Lockdown hat zumindest in Augsburg bisher nicht zu Panik-Einkäufen geführt.

          Frau besprüht bellenden Dackel mit Pfefferspray

            Weil sie in Panik geraten ist hat eine Frau einen Dackel, der hinter einem Zaun bellte, mit Pfefferspray besprüht. Jetzt muss sie sich dafür strafrechtlich verantworten.

            Virologin zur Corona-Lage: "Mir macht der Herbst schon Sorgen"
            • Artikel mit Video-Inhalten

            Es bestehe kein Grund zur Panik, aber Vorsicht müsse weiterhin sein: So äußert sich die Münchner Virologin Ulrike Protzer im Rundschau-Interview. Aus ihrer Sicht könnte sich die Situation ab Herbst jedoch verschärfen.

            Verfolgungsjagd: Mann rammt Auto von schwangerer Ex-Freundin
            • Artikel mit Video-Inhalten

            Gefährliche Verfolgungsjagd in Franken: Ein 22-Jähriger hat dabei ein Auto gerammt, in dem sich seine schwangere Ex-Freundin befand. Der Fahrer des gerammten Autos geriet in Panik und fuhr mit hoher Geschwindigkeit davon. Verletzt wurde niemand.

            Kuhherde vom Berg gestürzt: Nacht-Wanderer sind die Ursache

              Aus Panik 300 Meter in die Tiefe: Am Immenstädter Horn haben Nachtwanderer eine Rinderherde so erschreckt, dass 13 Tiere abgestürzt sind. Nachtwandern ist zwar nicht illegal, aber schädlich. Was die Stadt jetzt dagegen tut.

              Gedrängeforschung: Wie funktioniert Abstand halten in der Masse?
              • Artikel mit Video-Inhalten

              Wie kann es gelingen Menschenmassen zu leiten, wenn gleichzeitig ein Mindestabstand zum Schutz vor Covid-19 eingehalten werden soll? Forscher suchen nach Konzepten, die auch in Corona-Zeiten anwendbar sind.

              Kommentar: Ruhig Blut – Ein Plädoyer gegen die Corona-Panik
              • Artikel mit Audio-Inhalten

              Wir stehen am Beginn einer Epidemie durch den neuartigen Coronavirus. Trotzdem sollten wir nicht in Panik geraten. Das Motto jetzt heißt: Aufklärung statt Aktionismus. Ein Kommentar von Jeanne Turczynski.