BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Lieferwagen rollt weg und landet im Obstgarten

    Weil er offenbar in Eile war, hat ein Paketzusteller in Rotthalmünster vergessen, bei seinem Lieferwagen die Handbremse anzuziehen – als er gerade ein Paket zustellte, bemerkte der Mann, dass sein Auto rückwärts den Hang hinunterrollte.

    Deutsche Post hält virtuelle Hauptversammlung ab

      Die Deutsche Post DHL Group versteht sich als der weltweit führende Logistikkonzern und profitiert vor allem vom wachsenden E-Commerce in der Corona-Krise. So gelang es im zweiten Quartal Umsatz und Gewinn kräftig zu steigern.

      Paket- und Expressdienste fordern: Post soll Briefporto senken

        Die Auseinandersenkung um eine mögliche Senkung des Briefportos der Deutschen Post AG geht in die nächste Runde. Der Bundesverband Paket und Expresslogistik (BIEK) verlangt, das Briefportos von 80 Cent rückwirkend deutlich zu senken.

        Augsburg: DHL eröffnet 5.555-te Packstation in Deutschland

          Der Paketdienst DHL profitiert von der Corona-Krise. In Augsburg wurde die bundesweit 5.555-te Packstation eröffnet. Die Kapazität des neuen Automaten umfasst 15 Module mit 126 Fächern. In Augsburg gibt es damit insgesamt 23 Packstationen.

          Paketbote unterschlägt über 60 Warensendungen

            Ein Zusteller hat im Landkreis Deggendorf 64 Pakete gestohlen. Die Polizei fand in seiner Wohnung unter anderem Handys, Kameras, Werkzeuge und Hörgeräte - insgesamt Diebesgut in Höhe von 15.000 Euro. Der 45-Jährige wurde festgenommen.

            Bei Hannover: 72 Corona-Infektionen in UPS-Verteilzentrum

              Eigentlich sollen von dort Pakete nach draußen verteilt werden, nun hat sich innen Corona stark verbreitet: In einem niedersächsischen Verteilzentrum des Paketdienstes UPS gibt es 72 Corona-Fälle. Was heißt das jetzt für Paket-Empfänger?

              Paketfahrer unterschlägt Ware für rund 25.000 Euro

                Es geht um Ware im Wert von ca. 25.000 Euro: Heute muss sich ein Paketdienst-Fahrer vor dem Aschaffenburger Amtsgericht verantworten. Er soll insgesamt 28 Pakete zweier Industrieunternehmen unterschlagen und gestohlen haben.

                Deutsche Post: Pakete für Privatkunden werden wieder billiger

                  Seit Jahresbeginn müssen Privatkunden für Pakete bei der Post mehr bezahlen. Die Bundesnetzagentur hat deswegen offiziell ein Verfahren gegen die Deutsche Post eingeleitet. Das Unternehmen reagierte nun und kündigte an, die Preise wieder zu senken.

                  Portoerhöhung bei der Post: Netzagentur überprüft Paketpreise
                  • Artikel mit Audio-Inhalten

                  Nimmt die Post zu hohe Preise für ihren Paketdienst? Diesen Verdacht hegt die Bundesnetzagentur und hat deshalb ein förmliches Verfahren eingeleitet. Zu Jahresbeginn hatte die Post das Porto für verschiedene Pakete erhöht.

                  Mehr Beschwerden über die Deutsche Post
                  • Artikel mit Audio-Inhalten

                  Der Ärger über Probleme bei der Post-Zustellung ist 2019 erneut gewachsen. Bei der Bundesnetzagentur gingen über 18.000 schriftliche Beschwerden ein. Das sind rund ein Drittel mehr als 2018. Die Gründe dafür sind unterschiedlich.