BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Kemmerich-Gratulation: Ostbeauftragter Hirte tritt zurück

    Die Thüringen-Krise schlägt weiter hohe Wellen. Der Ostbeauftragte der Bundesregierung Hirte nimmt seinen Hut - auf Druck von Kanzlerin Merkel. Auslöser war ein Tweet, in dem er Kemmerich gratulierte und CDU, FDP und AfD als "Mitte" bezeichnete.

    Trauer um Manfred Stolpe: Der "Häuptling", der vereinen wollte
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Manfred Stolpe war als erster Ministerpräsident Brandenburgs der klassische Landesvater. In einer Zeit des Umbruchs wollte er einen statt zu spalten - das machte ihn populär. Nun ist er im Alter von 83 Jahren gestorben.

    Egon Krenz: "Es hat keine Vereinigung auf Augenhöhe gegeben"
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Für Egon Krenz war der 9. November 1989 kein Tag der Wiedervereinigung. "Es ging damals noch um eine veränderte DDR." Er als neuer Staatsratsvorsitzender habe geglaubt, die DDR müsse sich als eigenständiger Staat reformieren.

    Gemeinsamer Kampf von Ost und West gegen den Borkenkäfer
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Als vor 30 Jahren die Mauer fiel, mussten auch zwei unterschiedliche Forstsysteme zusammenwachsen. Beide haben zwei gemeinsame Herausforderungen: den Klimawandel und in dessen Folge den Borkenkäfer.

    Solidarpakt Ost läuft aus: Wohin flossen 156 Milliarden Euro?

      "Ronja Räubertochter" wird im alten Dresdner Braunkohlekraftwerk gespielt: Das Geld für den Umbau zum Kulturzentrum kam aus dem Solidarpakt. Kredite von 156 Milliarden Euro nahmen westdeutsche Kommunen für den Pakt auf. Was war sinnvoll, was nicht?

      Bericht zur Deutschen Einheit: Osten holt auf

        Laut Jahresbericht der Bundesregierung zur Deutschen Einheit holt der Osten in Sachen Wirtschaftskraft deutlich auf: Medienberichten zufolge dokumentiert er, dass in Ostdeutschland Löhne und Gehälter 85 Prozent des Westniveaus erreicht haben.

        Neue Bundesländer holen wirtschaftlich auf

          Die neuen Bundesländer haben wirtschaftlich aufgeholt. Positive Entwicklungen gibt es bei der Wirtschaftskraft, aber auch auf dem Arbeitsmarkt. Allerdings zeigt sich eine Unzufriedenheit bei politischen Fragen.

          "Die Ostdeutschen sind selbstbewusster geworden"
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Erst der Rechtsruck hat den Osten sichtbar gemacht, sagt die Autorin Jana Hensel. Sie kritisiert, dass Ostdeutschland oft nur aus West-Perspektive beschrieben wird – und will die Ostdeutschen in die Mitte der Gesellschaft zurückschreiben.

          Gillamoos: Politiker analysieren Wahlen in Ostdeutschland
          • Artikel mit Audio-Inhalten
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Das Gillamoos ist seit jeher das Volksfest bei dem sich Politiker aller Parteien gegenseitig - mehr oder weniger scherzhaft - verbal attackieren. Doch heuer standen die Wahlen des Wochenendes im Fokus - und mehr als eine Wunde musste geleckt werden.

          Kommentar: Die Lehre aus den Wahlen – ein Bündnis für Demokratie
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Im Osten ist die Angst vor Veränderung groß. Wer nach Halt sucht, darf nicht ins Leere greifen, meint BR-Chefredakteur Christian Nitsche. Ihm muss etwas "an die Hand" gegeben werden. Sonst wird aus einem Sicherheitsbedürfnis Angst.