Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

G7 verurteilen mutmaßlichen Giftgasangriff in Ost-Ghuta
  • Artikel mit Audio-Inhalten

In einer gemeinsamen Erklärung haben die G7-Staats- und Regierungschefs den Einsatz chemischer Waffen beim Angriff auf Ost-Ghuta in Syrien verurteilt. Die militärische Reaktion des Westens sei begrenzt, verhältnismäßig und notwendig gewesen, hieß es.

Syrische Armee: Ost-Ghuta vollständig befreit

    Die syrische Armee hat die östlichen Vororte der Hauptstadt Damaskus nach eigenen Angaben "vollständig befreit". Die letzte Gruppe bewaffneter Aufständischer hatte Ost-Ghuta zuvor verlassen.

    100Sekunden Rundschau: Merkel gegen Beteiligung an Syrienangriff
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Weitere Themen: Syrische Regierungstruppen auf dem Vormarsch in Ost-Ghuta +++ Fall Skripal: Giftexperten stützen britische Untersuchungsergebnisse +++ Ausländeranteil in Deutschland gestiegen +++ Auftakt zu Landesgartenschau in Würzburg

    100 Sekunden Rundschau: Nowitschok bei Fall Skripal nachgewiesen
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Weitere Themen: Syrische Regierungstruppen sollen Duma erobert haben +++ Trump rudert in Sachen Syrien-Angriff zurück +++ Ausländer-Anteil in Deutschland auf Rekordhoch +++ TU München feiert 150-jähriges Bestehen

    Schlagzeilen BR24/12

      Syrische Truppen kontrollieren Ost-Ghuta +++ Zahl der Ausländer in Deutschland auf Rekordhoch +++ Syrische Flüchtlinge kehren in ihre Heimat zurück +++ Verkauf von Automobilzulieferer Takata abgeschlossen +++ Ältestes Boot Bayerns geborgen

      Syrische Regierung kontrolliert ganz Ost-Ghuta

        Die syrische Regierung hat die vollständige Kontrolle über die Stadt Duma bei Damaskus übernommen. Das teilte das verbündete russische Militär mit.

        Mutmaßlicher Chemiewaffenangriff auf Ost-Ghuta
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        In Syrien sollen Regierungstruppen Chemiewaffen gegen Zivilisten eingesetzt haben. Dutzende Menschen sollen Hilfsorganisationen zufolge getötet worden sein. Syrische Staatsmedien dementierten dies.

        Syrien: Immer mehr Menschen fliehen aus Ost-Ghuta

          Immer mehr Menschen verlassen die letzten Rebellengebiete in der umkämpften syrischen Region Ost-Ghuta. Mittlerweile seien rund 134.000 Menschen geflohen, meldete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte.

          Rebellen verlassen Ost-Ghuta
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Hunderte syrische Rebellen haben sich aus dem belagerten Ost-Ghuta nahe der Hauptstadt Damaskus zurückgezogen. Kämpfer sowie Zivilisten verließen die Region am Abend mit Bussen, wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mitteilte.