Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Polizei Waldmünchen fasst Opferstock-Dieb

    Ein Dieb hatte sein Unwesen in Kirchen im Landkreis Cham getrieben. Jetzt konnte ihn die Polizei in Waldmünchen festnehmen. Mit Pinzetten und Haarkämmen hatte er Geld aus den Opferstöcken gefischt.

    "Sorry hob a Geld bracht" - Opferstock-Dieb hinterlässt Brief
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    In der Oberpfalz hat ein Opferstock-Räuber offenbar schon während der Tat Reue gezeigt: Er hinterließ am Tatort, einer Kapelle in Etsdorf, ein Entschuldigungsschreiben - in Oberpfälzer Mundart.

    Langfingern ist nichts mehr heilig
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Immer mehr Diebstähle in Kirchen: Im Jahr 2015 wurden in bayerischen Gotteshäusern 290 Einbrüche gemeldet. Die Täter haben es häufig auf die Opferstöcke abgesehen. Die Beute ist zwar oft gering, der Schaden für die Gemeinden aber groß.

    Diebe im Gotteshaus

      Der Respekt vor Heiligtümern scheint zu sinken: Die Zahl der Einbrüche in Kirchen im Freistaat steigt immer weiter an, meldet das Bayerische Landeskriminalamt. Meistens werden nicht Heiligenfiguren geraubt, sondern Opferstöcke aufgebrochen.

      Augsburger Mesner sperrt Opferstockdieb in Kirche ein

        Ein aufmerksamer Mesner in einer Kirche in Augsburg-Oberhausen reagierte richtig. Als der Mann sah, wie ein Unbekannter sich am Opferstock zu schaffen machte, sperrte er ihn umgehend im Vorraum der Kirche ein.

        Polizei schnappt zwei mutmaßliche Seriendiebe aus Tschechien

          Die Polizei hat zwei Männer aus Tschechien ermittelt, die für eine Serie von Opferstock-Aufbrüchen in der nördlichen Oberpfalz verantwortlich sein sollen. Ziel waren mehrere Kapellen in Neualbenreuth und Querenbach (Lkr. Tirschenreuth).

          Augsburger Messner sperrt Langfinger ein

            Ein Augsburger Messner hat zwei Opferstockdiebe kurzerhand in der Kirche eingesperrt und die Polizei gerufen. Die 29 und 30 Jahre alten Männer hatten mit speziellem Werkzeug in den Opferstöcken nach Bargeld geangelt.