Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Stromschlag-Prozess: Angeklagter entschuldigt sich

    Im Prozess um lebensgefährliche Stromstöße hat sich der Angeklagte am Münchner Landgericht bei einem seiner zahlreichen Opfer entschuldigt. Gegen ihn wird wegen 88-fachen Mordversuchs verhandelt.

    Vater hofft auf Umdenken in Raserszene nach Samerberg-Urteil

      Es waren schwere Tage im Gericht für die Eltern zweier junger Frauen vom Samerberg, die bei einem Unfall starben. Der Berufungsprozess endete mit Haftstrafen. Der Vater eines der Opfer hofft, dass das Urteil etwas in der Raserszene bewirkt.

      Prozess um lebensgefährliche Stromschläge: Opfer sollen aussagen
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Im Prozess um lebensgefährliche Stromschläge werden erstmals mutmaßliche Opfer gehört. Ein 30-jähriger Unterfranke soll sie dazu gebracht haben, sich Elektroschocks zu versetzen. Der Mann ist wegen 88-fachen versuchten Mordes angeklagt.

      14-Jährige in Ulm offenbar Opfer einer Gruppenvergewaltigung
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die Polizei in Ulm ermittelt gegen fünf junge Männer: Sie sollen gemeinsam eine 14-Jährige vergewaltigt haben - und zwar in der Halloween-Nacht auf den 1. November. Gegen drei Verdächtige wurde Haftbefehl erlassen.

      Stromschläge-Prozess nur teilweise öffentlich
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Im Prozess um 88-fachen versuchten Mord mit Stromschlägen ist die Öffentlichkeit teilweise ausgeschlossen. Es sollen keine Details aus dem Sexualleben des angeklagten Unterfranken bekannt werden. Das Münchner Gericht will auch die Opfer schützen.

      Lohr erinnert an Juden und Nazi-Opfer

        Mit einer neuen Gedenktafel erinnert Lohr (Lkr. Main-Spessart) an die Juden, die in der Stadt gelebt haben. Eine bislang namenlose Gasse ist außerdem nach Lotte Stern benannt worden. Sie war mit nur 17 Jahren von den Nazis ermordet worden.

        Erinnerung an Pogromnacht: Knobloch liest vor Gedenkstein
        • Artikel mit Video-Inhalten

        München hat am Sonntag an die Opfer der Pogromnacht vor 81 Jahren erinnert. Vertreter aus Politik, Kultur und Justiz lasen am Gedenkstein der ehemaligen Synagoge die Namen von Münchner Juden, die Widerstand gegen das Nazi-Regime geleistet haben.

        In Gedenken an Reichspogromnacht: Maly legt Kranz nieder
        • Artikel mit Video-Inhalten

        In ganz Deutschland wird am 10. November an die jüdischen Opfer während der Reichspogromnacht gedacht - so auch in Nürnberg auf dem Israelitischen Friedhof.

        Reichspogromnacht: München gedenkt der Opfer
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Die Stadt München erinnert mit verschiedenen Veranstaltungen an die Reichspogromnacht vom 9. auf den 10. November 1938. Unter anderem wurden am Gedenkstein der ehemaligen Hauptsynagoge drei Stunden lang die Namen der Opfer verlesen.

        Falscher Polizeibeamter ruft an

          Eine 85 Jahre alte Frau aus Wörnitz im Landkreis Ansbach wurde fast Opfer eines Telefonbetrügers. Die Seniorin aber durchschaute die Masche des Anrufers.