Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Saufen und raufen auf Ithaka: "Pénélope" in Frankfurt
  • Artikel mit Audio-Inhalten

20 Jahre warten, weben und weinen: Die Frau des Odysseus versauert auf Ithaka, während ihr Mann Abenteuer besteht. So wollte es Homer nun mal. In der Opern-Fassung von Gabriel Fauré überzeugt das nicht: Selten schien der Klassiker so fremd und fern.

Sanierung des Augsburger Staatstheaters kommt voran
  • Artikel mit Video-Inhalten

Ein paar Jahre wird es noch dauern, bis das Augsburger Staatstheater in neuem Glanz erstrahlt. Seit einigen Monaten läuft die Sanierung des Großen Hauses. Das Projekt liegt im Zeitplan - eine Herausforderung besteht aber im Denkmalschutz.

Gewaltig auf die Hörner genommen: "Samson und Dalila" in Berlin
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Tempel-Tänze, Tiere und jede Menge Sandalen: Der argentinische Regisseur Damián Szifron zeigte Camille Saint-Saëns´ Bibel-Drama in Hollywoods Monumental-Optik der Fünfziger Jahre. Das nervte viele Zuschauer, aber es gab auch Beifall.

Immerhin schafft der Drache Ordnung: "Lanzelot" in Weimar
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Mit dem Untier haben sich alle bestens arrangiert, da hat es der tapfere Ritter schwer: Seit fast fünfzig Jahren wurde Paul Dessaus Satire-Oper nicht mehr aufgeführt. In Weimar gelingt Regisseur Peter Konwitschny eine eindringliche Interpretation.

Keine Rücksicht auf Tenöre: "Die tote Stadt" mit Jonas Kaufmann
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Mehr Star-Power geht nicht: Tenor Jonas Kaufmann, Sopranistin Marlis Petersen und Dirigent Kirill Petrenko sorgten für Weltklasse-Glamour in der Bayerischen Staatsoper. Die sehr plakative Inszenierung kam aus Basel, der Jubel des Publikums war groß.

Bruchlandung des Glaubens: "Lohengrin" in Salzburg

    Regisseur Roland Schwab zeigt Wagners Romantische Oper als Flugzeug-Katastrophen-Stück: Die Passagiere eines abgestürzten Jets flüchten sich in bizarre Heilserwartungen und machen Party. Das ist bildmächtig und unterhaltsam, aber akustisch heikel.

    Knutschen für Gott und Spanien: "Don Carlos" in Stuttgart
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Ein verblüffend umgänglicher Großinquisitor und ein überaus reinlicher König Philipp als faschistischer General: Regisseurin Lotte de Beer gelingen faszinierende Charakterstudien bei ihrer Verdi-Deutung. Die Düsternis ist von beklemmender Intensität.

    Wenn Sex-Sklaven träumen: "La fida ninfa" in Regensburg
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Selten genug werden Opern von Antonio Vivaldi aufgeführt. Dem Regensburger Theater glückte ein so sarkastischer wie ergreifender Abend, der zeigte, dass Realitätsflucht heute ebenso aktuell ist wie im Barock. In Arkadien gibt es kein Happy End.

    Bayerischer Kunstförderpreis für Darstellende Kunst vergeben

      Ein Schauspieler, eine Schauspielerin und zwei Opernsängerinnen erhalten die bayerischen Kunstförderpreise 2019 in der Sparte "Darstellende Kunst". Neben München ist Regensburg eine der regelmäßigen Wirkungsstätten der jungen Preisträger.

      Küss mich, Dummkopf: Dionysus-Oper "The Bassarids" in Berlin
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Ein Duell zwischen Rausch und Vernunft: Rund 200 Mitwirkende brachten an der Komischen Oper Hans Werner Henzes Riesenwerk von 1966 auf die Bühne. Gespielt wurde im gesamten Saal und auf den Stufen eines griechischen Amphitheaters. Der Jubel war groß.