BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Ruderboot in Seelen-Not: "Tristan und Isolde" in Frankfurt
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Ganz viel Leere und ein scharfer Schwarz-weiß-Kontrast dominiert bei Katharina Thomas' Inszenierung von Richard Wagners buddhistisch inspiriertem Musikdrama. Die Bilder sind zu wenig originell und zu harmlos, doch Dirigent und Sänger überzeugen.

Bare Liebe, wahres Geld: So frostig ist "Manon" in Nürnberg
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Hier gehen alle auf den Strich: In der Regie von Tatjana Gürbaca wird aus Jules Massenets komischer Oper eine sarkastische Abrechnung mit Kapitalismus und Patriarchat. Männer bleiben mit Drogen und Waffen an der Macht, Frauen gehen vor die Hunde.

Arien aus Käfighaltung: Verdis "Troubadour" in Linz

    Lodernde Flammen, explodierende Feuerbälle und Ströme von Blut: Regisseur Gregor Horres illustriert Verdis populäre, aber auch wirre Oper mit starken Bildern, ohne eine Geschichte zu erzählen. Sänger und Dirigent glänzen, der Beifall ist groß.

    Dem Rettungsboot geht die Luft aus: So war die Saison in Erl

      Die ersten beiden Premieren unter neuer Leitung machten deutlich: Die Tiroler Festspiele setzen auf mehr Regie-Theater. Das überzeugte künstlerisch, wenngleich Konflikte mit Geldgebern und Teilen des Publikums wohl unvermeidlich sind. Eine Bilanz.

      Opernregisseur Harry Kupfer gestorben
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Harry Kupfer, einer der erfolgreichsten Opernregisseure Deutschlands, ist im Alter von 84 Jahren gestorben. Er hatte mit seinen Inszenierungen unter anderem bei den Richard-Wagner-Festspielen in Bayreuth große Erfolge.

      Saufen und raufen auf Ithaka: "Pénélope" in Frankfurt
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      20 Jahre warten, weben und weinen: Die Frau des Odysseus versauert auf Ithaka, während ihr Mann Abenteuer besteht. So wollte es Homer nun mal. In der Opern-Fassung von Gabriel Fauré überzeugt das nicht: Selten schien der Klassiker so fremd und fern.

      Sanierung des Augsburger Staatstheaters kommt voran
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Ein paar Jahre wird es noch dauern, bis das Augsburger Staatstheater in neuem Glanz erstrahlt. Seit einigen Monaten läuft die Sanierung des Großen Hauses. Das Projekt liegt im Zeitplan - eine Herausforderung besteht aber im Denkmalschutz.

      Gewaltig auf die Hörner genommen: "Samson und Dalila" in Berlin
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Tempel-Tänze, Tiere und jede Menge Sandalen: Der argentinische Regisseur Damián Szifron zeigte Camille Saint-Saëns´ Bibel-Drama in Hollywoods Monumental-Optik der Fünfziger Jahre. Das nervte viele Zuschauer, aber es gab auch Beifall.

      Immerhin schafft der Drache Ordnung: "Lanzelot" in Weimar
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Mit dem Untier haben sich alle bestens arrangiert, da hat es der tapfere Ritter schwer: Seit fast fünfzig Jahren wurde Paul Dessaus Satire-Oper nicht mehr aufgeführt. In Weimar gelingt Regisseur Peter Konwitschny eine eindringliche Interpretation.

      Keine Rücksicht auf Tenöre: "Die tote Stadt" mit Jonas Kaufmann
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Mehr Star-Power geht nicht: Tenor Jonas Kaufmann, Sopranistin Marlis Petersen und Dirigent Kirill Petrenko sorgten für Weltklasse-Glamour in der Bayerischen Staatsoper. Die sehr plakative Inszenierung kam aus Basel, der Jubel des Publikums war groß.