BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Dynamisches Festival: Münchner Biennale trotzt Corona
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Theater sind geschlossen, die Münchner Biennale startet trotzdem. Eine Absage kam für das Musiktheaterfestival nicht in Frage. Kunst sei in der Krise unverzichtbar. Für die meisten Produktionen heißt es allerdings erstmal: Warten statt starten.

Ex-Staatsoper-Intendant Jonas gestorben
  • Artikel mit Video-Inhalten

Fast 15 Jahre lang stand Peter Jonas an der Spitze der Bayerischen Staatsoper. 2006 zog er sich zurück - der Kontakt zur Oper und ihrem Ensemble riss jedoch nicht ab. Jetzt muss die Oper die traurige Nachricht von seinem Tod verkünden.

Bühnenverein fordert Planungssicherheit für Theater

    Warum stufen Politiker Theater in der Krise nicht als systemrelevant ein? Bühnenvertreter sehen darin ein fatales Signal und eine "massive Beschädigung". Sie verlangen Klarheit und halten eine schrittweise Normalisierung für dringend geboten.

    Kultur von zuhause aus

      Viele Liebhaber von Oper, Theater und Kunst vermissen den Besuch in Museen und Konzerthäusern. Seit einiger Zeit gibt es Ersatzkonzerte und Theateraufführungen der großen Bühnen in Oberbayern im Internet. Langsam wird das Angebot immer vielfältiger.

      Coronavirus: Diese Veranstaltungen in Oberbayern sind abgesagt
      • Artikel mit Video-Inhalten

      In Oberbayern wurden wegen des Coronavirus zahlreiche Vorstellungen, Konzerte, Theateraufführungen, Fußballspiele und Volksfeste abgesagt. Hier unser Überblick.

      Premiere vor leeren Rängen: "M'Orpheo" in Regensburg
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die Seele ist ein Granatapfel und der Herr der Unterwelt ein Albino-Hamster: Das Theaterkollektiv "Hauen und Stechen" zeigte den Orpheus-Mythos als dreistündige Performance mit einem wahrhaft kosmischen Bilderstrom, der live im Netz zu verfolgen war.

      "Stumme von Portici": Wie sinnvoll sind "Geisterpremieren"?

        Zwanzig Kritiker und reichlich Platz: Die Oper Dortmund lud zur ersten Premiere ohne Publikum. Einige weitere sollen anderswo folgen. Bizarr oder künstlerisch wohlbegründet? Regisseur Peter Konwitschny hält es für einen "ganz schönen Hammer".

        Diese Liebe hat einen Haken: Nachtschwarze "Salome" in Frankfurt
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        So düster ist es selten auf Opernbühnen: Regisseur Barrie Kosky beschränkt sich auf einen einzigen Scheinwerfer, der Salome buchstäblich "verfolgt". Das radikale Konzept überzeugt, obwohl es auf jede Deutung verzichtet. Nichts für schwache Nerven!

        Greller Verdi XXL: "Macht des Schicksals" in Gelsenkirchen

          Die vergötterte Madonna schafft es nicht mehr zurück auf die Erde, die liebestollen Männer drehen deshalb durch: Intendant Michael Schulz macht aus Verdis Oper ein Schlachtfest zwischen Himmel und Hölle, das sorgte für zwiespältige Reaktionen.

          Da ist der Hund platt: Donizettis "Viva la Diva" in Salzburg

            In Donizettis derbem Schwank über eine provinzielle Operntruppe fehlt die eingebildete Sopran-Zicke ebenso wenig wie die matronenhafte "Mamma" Agatha, die sich mit Männern und Schnaps über Wasser hält. Das ist sehr britisch, aber mäßig witzig.