Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Bayerischer Kunstförderpreis für Darstellende Kunst vergeben

    Ein Schauspieler, eine Schauspielerin und zwei Opernsängerinnen erhalten die bayerischen Kunstförderpreise 2019 in der Sparte "Darstellende Kunst". Neben München ist Regensburg eine der regelmäßigen Wirkungsstätten der jungen Preisträger.

    Küss mich, Dummkopf: Dionysus-Oper "The Bassarids" in Berlin
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Ein Duell zwischen Rausch und Vernunft: Rund 200 Mitwirkende brachten an der Komischen Oper Hans Werner Henzes Riesenwerk von 1966 auf die Bühne. Gespielt wurde im gesamten Saal und auf den Stufen eines griechischen Amphitheaters. Der Jubel war groß.

    Starkstrom aus dem Graben: Verdis "Rigoletto" in Würzburg
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Verdis Erfolgsoper begeistert am Mainfrankentheater das Publikum: Der Titelheld erinnert an "Joker" aus dem Kino und bleibt dabei so verletzlich wie verzweifelt. Die Inszenierung zeigt, wie schwer sich starke Männer mit ihren schwachen Fantasien tun.

    Uriellas Gartenparty: "Der Messias" am Gärtnerplatztheater

      Händels populäres Oratorium als Mischung aus Tanzperformance, Schauspiel und Oper: Regisseur Torsten Fischer zeigte die Erlösungsbotschaft als Mehrsparten-Theater. Als Satire war das zu harmlos, als Erbauung zu bizarr, der Lichtblick war die Musik.

      Mit Lust über die Schwelle: "Tristan und Isolde" in Leipzig
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Oper als Grenzerfahrung: Richard Wagner vertonte die buddhistische Sehnsucht nach kosmischer Versunkenheit. Folgerichtig pendelte das Liebespaar in Leipzig zwischen den Welten und verlor sich hinter Zeit und Raum. Das überzeugte auch musikalisch.

      Alkohol ist unser Rettungsboot: Vorstadtweiber von Windsor
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Otto Nicolais Biedermeier-Oper nach Shakespeare wird an der Berliner Staatsoper mit Star-Aufgebot und großer Ausstattung in die betuliche Kleinbürgerwelt der achtziger Jahre verlegt. Das ist bisweilen witzig, aber nicht durchweg überzeugend.

      Nach "MeToo"-Vorwürfen: Domingo verlässt Oper in Los Angeles
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Nach den Vorwürfen mehrerer Frauen gegen Plácido Domingo wegen sexueller Belästigung hat der 78-Jährige die Oper in Los Angeles verlassen. Er trete von seinem Posten als Leiter der Oper zurück und sage geplante Auftritte ab, ließ Domingo verlauten.

      Verdächtig "lockere" Sache: "Die Kluge" am Gärtnerplatztheater
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Mit seiner Oper nach einem Märchen der Brüder Grimm landete Carl Orff 1943 einen beachtlichen Erfolg, der erst die Nazis, dann die DDR-Machthaber begeisterte. Leider blendete die Münchner Inszenierung die umstrittene Werktradition vollkommen aus.

      Opern-Legende Jessye Norman gestorben
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Mit ihrer schillernden Sopranstimme verzückte sie über Jahrzehnte hinweg Opernfreunde in aller Welt, war aber ebenso im Jazz zu Hause: Nun ist die Opernlegende Jessye Norman im Alter von 74 Jahren gestorben.

      Erstochen und erbrochen: Krawalliger "Don Carlos" in Nürnberg
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Regisseur Jens-Daniel Herzog zeigt Verdis Oper über Gedankenfreiheit als grelles und lautes Spektakel, in dem kein Klischee ausgelassen wird. Die Sänger schreien, das Orchester tobt, der Abend ist augen- und ohrenbetäubend - und die Titelfigur müde.