BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Auch Tiere können Sonnenbrand bekommen

    Viele Tiere dürfen jetzt wieder auf die Weide. Das bedeutet: mehr Tierwohl als im Stall. Aber ähnlich wie wir Menschen können auch Nutztiere Sonnenbrand bekommen. Bestimmte Pflanzen im Futter erhöhen dieses Risiko.

    Wölfe dürfen künftig leichter geschossen werden
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Eigentlich steht der Wolf in Deutschland unter Schutz. Doch nun hat der Bundestag eine Neuregelung beschlossen, die seinen Abschuss erleichtert. Denn in vielen Regionen gibt es Sorgen vor Attacken auf Nutztiere.

    Mit dem Wolf leben: Konflikte und Lösungsmöglichkeiten
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Der Wolf ist nicht mehr nur auf der Durchreise. Seit geraumer Zeit ist er nun auch in Bayern wieder heimisch. Das Zusammenleben mit ihm bringt handfeste Probleme mit sich, auch wegen gerissener Nutztiere. Die Konflikte könnten aber minimiert werden.

    Tierkörperbeseitigungsanlage - wo Tierschutzvergehen auffliegen
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Tierärzte fordern: Nicht nur auf Bauernhöfen müsste mehr kontrolliert werden, sondern auch dort, wo die toten Tiere hinkommen, auf Tierkörperbeseitigungsanlagen und Schlachthöfen. Es gibt keine bundesweite Statistik über Misshandlungen der Nutztiere.

    Unbekannte stehlen Ziege und grillen sie anschließend mutmaßlich

      Auf einer Bergweide bei Garmisch-Partenkirchen haben Unbekannte ein Ziegenkitz gestohlen, geschlachtet und offenbar auch gegessen. Der Halter der Ziege hatte die Überreste des Tiers neben einer Feuerstelle gefunden.

      Nutztierwohlpreis geht an Niederbayerischen Milchbetrieb

        Große Freude bei Familie Grubmüller aus Schöllnach in Niederbayern. Ihr Milchviehbetrieb ist mit dem Bayerischen Nutztierwohl-Preis 2019 ausgezeichnet worden. Überzeugt hat das Ministerium vor allen der neue Kompostierungsstall.

        Tierwohl und Klimaschutz - ein Widerspruch?
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Frische Luft, ein großer Auslauf - ein Offenstall ist tierfreundlicher als ein geschlossener Stall. Aber die Exkremente der Nutztiere stinken nicht nur, Gase wie Ammoniak schaden auch der Umwelt. Ist es umweltfreundlicher, Nutztiere einzusperren?

        #fragBR24💡 Warum wird Gülle quer durch Bayern gefahren?
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Bayerns Bauern haben viele Kühe, die machen Mühe – und Mist. Urin und Kot von Nutztieren wird als Gülle auf die Felder ausgebracht. Als Dünger. Zu viel davon am selben Ort ist jedoch nicht erlaubt. Die Folge: "Gülletourismus" quer durch Bayern.

        EU beschränkt Einsatz von Antibiotika bei Nutztieren

          Ab 2021 sollen Tiere in der EU nur noch in Ausnahmefällen Antibiotika erhalten dürfen. Einen entsprechenden Maßnahmenkatalog hat das EU-Parlament Ende Oktober verabschiedet. Er ist ein weiterer Schritt im Kampf gegen Antibiotikaresistenzen.

          Mehr Kohlendioxid in der Luft, weniger Nährstoffe im Futter

            Steigende Temperaturen, häufigere starke Regenfälle und Trockenperioden: Das Klima wird sich in Zukunft verändern. Auch unsere Nutzpflanzen werden das zu spüren bekommen. Erhöhte Treibhausgasemissionen verändern die Luft, die die Pflanzen umgibt.