BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Auch Brauereigasthöfe bekommen nun Corona-Hilfen

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Bundesregierung hat auf die Kritik vieler Brauereigaststätten reagiert und stellt ihnen jetzt mehr Corona-Hilfen in Aussicht. Sie sollen - anders als bisher geplant – Zugang zu den Sonderhilfen für die Monate November und Dezember 2020 bekommen.

Betrugsverdacht bei Corona-Hilfen: Abschlagszahlungen gestoppt

  • Artikel mit Video-Inhalten

Lange hatte es gedauert, bis die Staatshilfen für Unternehmen tatsächlich flossen. Jetzt sind Teilzahlungen gestoppt, weil wohl Betrüger am Werk waren. Viele warnen: Ehrliche Unternehmen dürfen darunter nicht leiden.

FDP-Anfrage zeigt Digitalisierungsflops der Bundesregierung

    Ob Novemberhilfen, Digitalisierung der Gesundheitsämter oder Ausstattung der Bundestagsbüros – eine Kleine Anfrage der FDP an die Bundesregierung zeigt großen Nachholbedarf beim Thema Digitalisierung.

    Aiwanger äußert sich zu Kritik von oberfränkischem Brauer

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Weil Brauereigaststätten als Mischbetrieb zählen, können sie keine November- und Dezemberhilfen beantragen. Ein oberfränkischer Brauer kritisiert das scharf. Im Gespräch bei BR24 LIVE richtet er seine Kritik an den Bayerischen Wirtschaftsminister.

    #ihrmachtunsnackt: Protest eines Tätowierers findet Nachahmer

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Nackt und mit einem Schild hat ein Bayreuther Tätowierer auf die Situation vieler Solo-Selbständiger in der Corona-Krise hingewiesen. Innerhalb weniger Tage hat die Aktion unter dem Hashtag #ihrmachtunsnackt schon viele Nachahmer gefunden.

    Die Würzburger Kulturszene und die Novemberhilfen

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Zu kompliziert, zu langsam – die Kritik an den staatlichen Hilfen ist laut. Freie Künstler und Theater sind auf die Hilfen angewiesen, um ihren Lebensunterhalt zu sichern. Die Auszahlungen laufen bei ihnen teils schleppend, teils vorbildlich.

    2021: Hoteliers erwarten weiteres Krisenjahr

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Keine Privat-Reisenden, keine ausländischen Gäste: Hotels in Deutschland sind von den Corona-Einschränkungen hart getroffen. Experten befürchten, dass jedes dritte Hotel die Krise nicht übersteht, denn auch die staatlichen Hilfen kommen oft nicht an.

    Corona: Gastgewerbe verliert 2020 mehr als ein Drittel an Umsatz

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Corona-Krise hat das deutsche Gastgewerbe letztes Jahr hart getroffen. Das Statistische Bundesamt hat für 2020 einen Umsatzrückgang um durchschnittlich 36 Prozent im Vergleich zu 2019 errechnet. Die staatlichen Hilfen erhalten immer mehr Kritik.

    Hotels im Allgäu warten weiter auf zugesagte Hilfen

      Meterhoher Pulverschnee lockt im Allgäu, aber die Pisten sind gesperrt und die Hotels geschlossen. Der Corona-Lockdown kostet die Hotels jeden Monat Millionen Euro. Die zugesagten Unterstützungsgelder vom Staat lassen auf sich warten.

      Novemberhilfe: Brauereigaststätten trotz Nachbesserung in Gefahr

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die Brauereigaststätten sind enttäuscht von der Nachbesserung der Corona-Hilfen. Um Geld vom Staat zu bekommen, müssen sie mindestens 80 Prozent ihres Umsatzes mit der Gastronomie machen. Das schaffen aber die wenigsten Brauereigaststätten.