Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

"Dem deutschen Wald geht es nicht gut" - Klöckner plant Nothilfe
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Dramatisches Waldsterben: Bundesweit müssen etwa 180.000 Hektar aufgeforstet werden, weit mehr als bislang bekannt. Bei einem "Nationalen Waldgipfel" kündigte Agrarministerin Klöckner nun Nothilfen von 547 Millionen Euro an.

Klöckner kündigt massive Aufforstung deutscher Wälder an
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Der Wald leidet unter dem Klimawandel. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner kündigte Nothilfen und eine Strategie an. Geplant ist demnach, in großem Stil neue Bäume zu pflanzen. Vorbild dafür sei Bayerns "Riesenoffensive".

US-Kongress: Milliardenhilfe für Migranten

    Der US-Kongress hat ein Gesetz mit Nothilfen von 4,6 Milliarden Dollar verabschiedet, mit dem die Migrationskrise an der Grenze zu Mexiko bekämpft werden soll. Die Demokraten wollten ursprünglich mehr Hilfen.

    100 Sekunden Rundschau: Ryaniar-Piloten streiken am Freitag
    • Artikel mit Video-Inhalten

    NABU sieht Hilfen für Landwirte skeptisch +++ BKA fordert Handeln nach Missbrauchsfall von Staufen +++ Neue US-Zölle auf China-Importe +++ Feuerwehr kämpft gegen Waldbrände in Kalifornien

    Dienstag, 31. Juli: Das war der Tag

      Klöckner beharrt vor Dürre-Nothilfen auf Erntebilanz +++ Bayerns Kabinett will Klimaschutz stärken +++ Sommerpause lässt Arbeitslosenzahl leicht steigen +++ Freispruch im Prozess um Wehrhahn-Anschlag +++ Polizeiaktion in Regensburg war Fehlalarm

      Schlagzeilen BR24/20

        Klöckner beharrt vor Dürre-Nothilfen auf Erntebilanz +++ Iran reagiert skeptisch auf Trumps Gesprächsangebot +++ Kritik an Klimaschutz-Beschlüssen der Staatsregierung +++ BMW baut Werk in Ungarn +++ Münchner Flughafen-S-Bahn fährt wieder durchgehend

        Proteste vor dem G7-Gipfel
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Vor dem Gipfel der sieben wichtigsten Industriestaaten in Taormina erinnert die Hilfsorganisation Oxfam an 30 Millionen Hungernde in Afrika und im Jemen. Oxfam fordert, die Nothilfe der G7 auf 2,9 Milliarden Dollar aufzustocken.

        Notstand im Jemen
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Weitere Themen: NRW vor Regierungswechsel +++ Macron reist nach Berlin +++ EU-Außenminister beraten über Verteidigungsunion +++ Alexander Dobrindt fordert schärferes IT-Sicherheitsgesetz

        Eine Milliarde Euro gegen die Hungersnot
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Nach dramatischen Appellen der UNO sind bei einer Konferenz in Genf 1,1 Milliarden Dollar zugesagt worden, um Millionen Menschen im Jemen vor dem Hungertod zu bewahren. UN-Generalsekretär Guterres sagte, mit der Nothilfe allein sei es nicht getan.

        Humanitäre Lage in Somalia und Jemen spitzt sich zu

          Die Vereinten Nationen sorgen sich wegen der sich verschlechternden humanitären Lage in Somalia. Und die Hilfsorganisation Oxfam warnt vor einer Katastrophe im Jemen. Für die Nothilfe in dem umkämpften Land fehlten Finanzierungszusagen.