BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Spahn: Land dringend "zwei, drei Wochen" herunterfahren
  • Artikel mit Video-Inhalten

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) warnt vor einer drohenden Überlastung des Gesundheitssystems. Die sozialen Kontakte müssten eingeschränkt werden, notfalls auch mit nächtlichen Ausgangssperren.

Lehrerverband lehnt Ausfall der Abiturprüfungen ab
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Der Deutsche Lehrerverband hat sich gegen Forderungen der GEW gewandt, die Abiturprüfungen heuer notfalls ausfallen zu lassen und nur durch bisher erzielte Noten zu ersetzen. Verbandspräsident Meidinger befürchtet Nachteile für die Abiturienten.

GEW-Vorstoß zu Ausfall der Abiturprüfungen stößt auf Widerspruch

    Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) fordert, wegen der Corona-Pandemie die Abiturprüfungen in diesem Jahr notfalls ausfallen zu lassen. Lehrerverbände und Bildungspolitiker lehnen dies ab und warnen vor dem Makel eines "Notabiturs".

    Harter Corona-Kurs: Merkel droht Bundesländern
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Kanzlerin Merkel hat die Bundesländer dazu aufgerufen, angesichts der steigenden Corona-Zahlen die Beschlüsse strikt einzuhalten. Notfalls werde sie den Einfluss des Bundes ausweiten. Unterstützung bekommt sie von Bayerns Ministerpräsident Söder.

    Mental Health First Aid: Erste Hilfe für die Seele
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Viele kennen den Erste-Hilfe-Kurs, bei dem man die wichtigsten Handgriffe für körperliche Notfälle beherrschen lernt. So einen Erste-Hilfe-Kurs gibt es nun auch für psychische Erkrankungen wie Depressionen, Angststörungen oder Alkoholsucht.

    Blutspur in Hofer Innenstadt: Medizinischer Notfall

      Eine große Blutlache samt langer Blutspur hat in Hof den Eindruck eines Verbrechens erweckt. Es bedurfte mehrere Polizeistreifen um das Rätsel zu lösen.

      Sanka für die Seele: Krisendienste jetzt bayernweit
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Wenn jemand eine seelische Krise hatte, blieb Angehörigen bisher oft nichts anderes übrig, als die Polizei zu rufen. Ab dem 1. März sind in ganz Bayern bei psychischen Notfällen Fachkräfte der Krisendienste erreichbar – auch mit mobilen Einsatzteams.

      "ICE"-Apps: So speichern Sie Notfall-Daten im Smartphone

        Unsere Smartphones können Leben retten: Durch das Anzeigen wichtiger Daten im Notfall. Etwa wenn man nach einem Unfall oder einer allergischen Reaktion Erste Hilfe braucht oder Angehörige benachrichtigt werden müssen. Die Einrichtung ist leicht.

        Noch schneller helfen: Luftretter haben jetzt Blut an Bord

          Im Notfall zählt jede Sekunde: Damit die Luftretter von "Christoph Regensburg" noch schneller helfen können, sind ab sofort immer Blutkonserven an Bord. Das kann gerade bei sehr schwer Verletzten lebensrettend sein.

          Feuerwehren: Digitaler und weiblicher in die Zukunft

            Noch schaut es ganz gut aus, bei den Feuerwehren in Bayern. Keine dramatischen Mitgliederrückgänge, verlässliches Ausrücken bei Notfällen. Das könnte sich in den nächsten Jahren ändern, wenn jetzt nicht gegengesteuert wird.