BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Brexit: Das wären die Folgen eines "No Deal"-Szenarios

    Für das Brexit-Abkommen gibt es eine Übergangsfrist bis zum 31. Dezember 2020. Bis dahin sind noch viele einzelne Vereinbarungen zwischen Großbritannien und der EU zu treffen. Ansonsten käme es zu einem "No Deal"-Szenario mit weitreichenden Folgen.

    Spannung garantiert: Irland wählt

      In Irland wird ein neues Parlament gewählt und Regierungschef Leo Varadkar muss um seine Wiederwahl bangen. Derzeit führt die republikanische Sinn-Fein-Partei mit 25 Prozent. Varadkars Fine Gael liegt mit 20 Prozent nur an dritter Position.

      Börse: Anleger vor Brexit-Abstimmung nervös
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Das bevorstehende Votum im britischen Unterhaus zum Brexit-Deal war das Thema heute an den Börsen. Im Vorfeld blieben die Investoren zurückhaltend. Der DAX ging mit einem kleinen Minus aus dem Handel.

      Brexit - Schlüsselfragen weiter offen
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      EU-Chefunterhändler Michel Barnier hat wegen des Zeitdrucks die Briten eingeladen, über die komplizierteste aller Trennungsfragen kommende Woche zu verhandeln: über die irisch-nordirische Grenze. Von Kai Küstner

      Tatverdächtige im Mordfall Inga Maria Hauser gegen Kaution frei
      • Artikel mit Bildergalerie

      30 Jahre ist der Mord an der Rucksacktouristin Inga Maria Hauser in Nordirland jetzt her. Vor zwei Tagen hatte die Polizei zwei Tatverdächtige festgenommen. Doch die sind nun wieder auf freiem Fuß. Von Veronika Laggerbauer und Gerhard Brack

      Montag, 21. Mai: Das war der Tag

        SPD fordert in der Bamf-Affäre hartes Durchgreifen +++ Conte soll neuer Premier in Italien werden +++ Festnahmen nach Mord an einer Münchnerin nach 30 Jahren +++ Debatte ums Kreuz bestimmt Bayerischen Kirchentag +++ Wolfsburg schafft Klassenerhalt

        Schlagzeilen BR24/20

          Conte soll italienischer Premier werden +++ SPD fordert schnelles Handeln von Seehofer in der BAMF-Affäre +++ Festnahme im Mordfall an Münchnerin in Nordirland +++ Bad Birnbach fährt auf autonomen eBus ab +++ Anhörung zum Brand im Grenfell Tower

          Münchnerin vor 30 Jahren ermordet - Festnahmen in Nordirland

            30 Jahre nach dem Mord an einer Münchner Rucksacktouristin in Nordirland steht der Fall vor der Aufklärung: Zwei Männer seien unter dringendem Tatverdacht festgenommen worden, teilte die örtliche Polizei mit. Von Lena Deutsch

            30 Jahre nach Tod einer Münchnerin: Festnahmen

              Gut 30 Jahre nach dem Tod einer Münchner Rucksacktouristin hat die Polizei in Nordirland zwei Männer festgenommen. Die Verdächtigen im Alter von 58 und 61 Jahren seien mutmaßlich in die Tat verwickelt, erklärte die Polizei.