Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

BR-Radltour verlässt die Oberpfalz

    Die Teilnehmer der diesjährigen BR-Radltour verlassen heute die Oberpfalz. Von Schwandorf aus geht es über Wörth an der Donau und Bogen nach Deggendorf. Dort tritt am Abend dann Mark Forster auf.

    BR-Radltour kommt nach Niederbayern
    • Artikel mit Video-Inhalten

    1.100 Radler sind dieses Jahr bei der BR-Radltour dabei. Heute kommt sie nach Niederbayern. Die Tour führt von Schwandorf in der Oberpfalz nach Deggendorf. Am Freitag geht es dann weiter nach Bad Füssing im Landkreis Passau.

    Stalker für Buttersäureanschläge in Nittenau verantwortlich
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Polizei hat einen Mann festgenommen, der für mehrere Buttersäureanschläge auf ein Wohnhaus in Nittenau im Kreis Schwandorf verantwortlich sein soll. Es handelt sich um einen 42-Jährigen, der seit Jahren einer Frau nachstellt, so die Polizei.

    Prozess um Jagdunfall: Ein Jahr auf Bewährung für Jäger
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Das Landgericht Amberg hat einen Jäger aus Nittenau wegen fahrlässiger Tötung zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr auf Bewährung verurteilt. Der 46-Jährige hatte bei einer Drückjagd den Beifahrer eines vorbeifahrenden Autos getroffen.

    Bewährungsstrafe für tödlichen Jagdunfall bei Nittenau gefordert

      Im Prozess um den tödlichen Jagdunfall bei Nittenau fordert die Staatsanwaltschaft eineinhalb Jahre Haft auf Bewährung für den angeklagten Jäger. Sie plädierte vor dem Landgericht Amberg auf fahrlässige Tötung. Noch heute soll das Urteil fallen.

      Jagdunfall in Nittenau: Ballistisches Gutachten vor Gericht
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Im Prozess um einen Jagdunfall in Nittenau am Landgericht Amberg hat am Vormittag ein Gutachter ausgesagt. Der Ballistiker bestätigte, dass die Kugel etwas "Weiches" durchschlagen habe, bevor sie auf das Auto und den Beifahrer traf.

      Todesschuss von Nittenau: Emotionaler Prozessauftakt
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Zum Auftakt des Prozesses um einen tödlichen Schuss während einer Drückjagd vor gut einem Jahr bei Nittenau in der Oberpfalz hat der Angeklagte sich heute im Amberger Landgericht bei den Angehörigen des Opfers entschuldigt.

      Todesschuss von Nittenau: Entschuldigung unter Tränen
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Im Prozess um den Tod eines Beifahrers nach einer Jagd bei Nittenau (Lkr. Schwandorf) hat der angeklagte Jäger am Mittag das Wort an die Eltern des Getöteten gerichtet: Es tue ihm unendlich leid, was passiert sei, so der 46-Jährige unter Tränen.

      Todesschuss von Nittenau: Angeklagter will nie mehr jagen
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Im Prozess um den tödlichen Jagdunfall von Nittenau hat der angeklagte Jäger unter Tränen die Umstände der tragischen Drückjagd vor einem Jahr geschildert. Der 46-Jährige hat alle Waffen abgegeben und will nie mehr zur Jagd gehen.

      Tödlicher Schuss aus Jagdgewehr: Heute beginnt der Prozess
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Vor knapp einem Jahr ist ein Mann auf der B16 bei Nittenau als Beifahrer eines Autos im Vorbeifahren durch einen Schuss aus einem Jagdgewehr getötet worden. Dafür muss sich ab heute der Leiter der Jagd vor dem Landgericht Amberg verantworten.