Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Randale im Donauwörther Ankerzentrum: Flüchtling sitzt in U-Haft
  • Artikel mit Video-Inhalten

Ein junger Nigerianer randaliert im Donauwörther Ankerzentrum und schlägt Autoscheiben ein. Das Video von dem Vorfall geht durchs Netz, die Polizei ermittelt. Der mutmaßliche Täter sitzt inzwischen in Untersuchungshaft.

Flüchtling randaliert in Donauwörth: Video geht durchs Netz

    Ein junger Nigerianer randaliert im Donauwörther Ankerzentrum, schlägt Autoscheiben ein und richtet großen Schaden an. Von dem Vorfall ist ein Video in den sozialen Medien im Umlauf. Die Polizei ermittelt jetzt, wer das Video gedreht hat.

    Ausschreitungen im Ankerzentrum: Herrmann fordert harte Strafen

      Nach dem Gewaltausbruch in einer Asylunterkunft in Stephansposching im Landkreis Deggendorf fordert Bayerns Innenminister Herrmann harte Strafen für die Randalierer. Fünf Polizisten wurden verletzt, gegen drei Nigerianer erging Haftbefehl.

      Ausschreitungen in Ankerzentrum: fünf verletzte Polizisten
      • Artikel mit Bildergalerie
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Im Ankerzentrum Stephansposching im Landkreis Deggendorf ist es am frühen Freitagabend zu Ausschreitungen gekommen. Dabei wurden fünf Polizeibeamte verletzt und sechs Nigerianer festgenommen. Die Ermittlungen gestalten sich schwierig.

      Sehbehinderte am Münchner Hauptbahnhof sexuell belästigt
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Am Münchner Hauptbahnhof wurde am Freitag eine sehbehinderte junge Frau von einem 27-Jährigen Nigerianer sexuell belästigt. Ein 51-Jähriger und weitere Reisende kamen ihr zu Hilfe.

      Zahl der Asylanträge von Nigerianern gestiegen

        Die Zahl der Asylanträge von Nigerianern ist seit Anfang des Jahres offenbar stark gestiegen. Wie die Zeitungen der Funke-Mediengruppe berichten, beantragten in den ersten drei Monaten 3.923 Menschen aus Nigeria Asyl in Deutschland.

        Ehemaliger Leiter des Münchner Hauses der Kunst ist tot

          Okwui Enwezor ist im Alter von 55 Jahren gestorben. Das Münchner Haus der Kunst bestätigte entsprechende Berichte. Der gebürtige Nigerianer war von 2011 bis Mitte 2018 Direktor des Museums, ehe er aus gesundheitlichen Gründen das Amt aufgab.

          Verbotener Braten: Zoll beschlagnahmt Rohrratten-Imbiss

            Der Zoll hat am Münchner Flughafen eine gebratene Rohrratte im Reisegepäck eines eingereisten Nigerianers gefunden. Aufgrund tierseuchenrechtlicher Regelungen wurde der in zwei Hälften geteilte Braten beschlagnahmt und entsorgt.

            Polizisten mit Waffe bedroht - sechseinhalb Jahre Haft
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Der Asylbewerber, der im Sommer letzten Jahres im Landratsamt Landshut Polizisten mit einer Waffe bedroht hatte, muss für sechseinhalb Jahre hinter Gitter. Damit liegt das Urteil des Landgerichts Landshut über der Forderung der Staatsanwaltschaft.

            Prozess in Landshut: Nigerianer bestreitet Polizistenangriff
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Vor dem Landgericht Landshut hat der Prozess gegen einen Asylbewerber begonnen. Er soll letzten Sommer drei Polizisten angegriffen und mit einer Waffe auf sie gezielt haben. Der 30-Jährige bestreitet die Vorwürfe.