BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Freude bei den Fans: "Friends"-Reunion ist am 27. Mai zu sehen

    "Friends" war lange vor dem Serien-Hype schon Kult. Die Reihe um eine Gruppe junger New Yorker lief 1994 bis 2004, eine Reunion war angekündigt, man wusste schon, dass sie abgedreht war. Nun hat HBO ein Sendedatum für das Wiedersehen genannt.

    Börse: Konjunkturoptimismus an der Wall Street

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Ermutigende Daten vom US-Arbeitsmarkt haben die Anleger an die New Yorker Wall Street zurück gelockt. Der Dow Jones konnte sich von den kräftigen Verlusten gestern erholen und auch an der Technologiebörse ging es wieder aufwärts.

    1,8 Millionen Dollar: Wenn Turnschuhe eine Geldanlage sind

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Yeezy – nicht nur ein Spitzname des US-Rappers Kanye West - so heißt auch der teuerste Turnschuh der Welt. 1,8 Millionen Dollar haben die schwarzen Nikes, die der Musiker bei der Grammy-Verleihung 2008 getragen hat, nun bei einer Auktion erzielt.

    "Scheinheilig": Britney Spears kritisiert BBC und New York Times

      Sie steht unter Vormundschaft und ist Gegenstand breiter Berichterstattung, doch vor Gericht wehrt sich der Popstar gegen ihre Entmündigung und auf Instagram gegen die TV-Dokus seriöser Medien - die sie für heuchlerisch statt selbstkritisch hält.

      "Red Ribbon"-Erfinder: Aids-Aktivist Patrick O'Connell gestorben

        Er lebte vierzig Jahre mit dem HI-Virus im Körper und gehörte zu den Gründern von "Visual Aids", der New Yorker Künstlergruppe, die die rote Solidaritäts-Schleife entwarf und populär machte. Jetzt ist O'Connell im Alter von 67 Jahren gestorben.

        Oscar-Gewinnerin Olympia Dukakis ist tot

          Ihren größten Erfolg hatte Olympia Dukakis an der Seite von Cher im Film "Mondsüchtig". Die US-Schauspielerin ist am Samstag nach längerer Krankheit im Alter von 89 Jahren in New York City gestorben.

          So trauert die Welt um die Opfer der Corona-Pandemie

            Über drei Millionen Menschen sind weltweit seit Ausbruch der Pandemie im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Ein Blick auf andere Länder zeigt, wie unterschiedlich Menschen Abschied nehmen - trotz der momentan nötigen Einschränkungen.

            New Yorks Impfpass: Freiheit oder Überwachung durch "Excelsior"?

              Der "Excelsior"-Impfpass soll New Yorkern die Rückkehr in den Alltag erleichtern. Doch allein diese Diktion ist umstritten: Datenschützer hegen Bedenken, mancher Republikaner wittert gar staatliche Bevormundung.

              Börse: Rekorde in New York

              • Artikel mit Audio-Inhalten

              Rekorde über Rekorde - seit Wochen kennen die Börsen nur den Weg nach oben. Das war auch diese Woche der Fall, auch wenn sich das Tempo deutlich verlangsamt hat

              Rapper DMX mit 50 Jahren gestorben

                US-Rapper DMX ist nach Angaben seiner Familie im Alter von 50 Jahren gestorben. Er war in den vergangenen Tagen wegen eines Herzinfarkts in einem Krankenhaus im US-Staat New York behandelt worden.