BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Linke und CDU einig: Neuwahlen in Thüringen im April 2021
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Linke, SPD, Grüne und CDU in Thüringen haben sich über einen Weg aus der Regierungskrise geeinigt: Bodo Ramelow, Linke, soll am 4. März zum Ministerpräsidenten gewählt werden und bis zu Neuwahlen am 25. April 2021 eine Minderheitsregierung anführen.

Thüringen-Krise: Lieberknecht sagt CDU ab
  • Artikel mit Video-Inhalten

Zurück auf Anfang: Das Modell einer Übergangsregierung mit der CDU-Politikerin Lieberknecht ist in Thüringen geplatzt. Lieberknecht sagte ihrer Partei ab, nachdem diese die von Bodo Ramelow vorgeschlagene Lösung mit raschen Neuwahlen abgelehnt hatte.

SPD-Generalsekretär fordert schnelle Neuwahlen in Thüringen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil fordert die CDU in Thüringen auf, "sich einen Ruck zu geben und aufzuhören mit den Spielen". Die Situation in Thüringen mache ihn fassungslos, sagte Klingbeil in der radioWelt auf Bayern 2.

Thüringer CDU lehnt Ramelow-Vorschlag ab
  • Artikel mit Video-Inhalten

Eine abgespeckte Übergangsregierung für 70 Tage unter Führung der CDU-Politikerin Lieberknecht: Das hatte Bodo Ramelow der Thüringer CDU vorgeschlagen. Die ist offen für Lieberknecht, aber gegen rasche Neuwahlen. Nun wurden die Verhandlungen vertagt.

Ramelow schlägt Lieberknecht als Ministerpräsidentin vor
  • Artikel mit Video-Inhalten

Überraschende Wende in Thüringen: Die frühere Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU) soll übergangsweise die Landesregierung führen - bis zu baldigen Neuwahlen. Der Vorschlag kommt von Bodo Ramelow.

Ministerpräsident Kemmerich tritt mit sofortiger Wirkung zurück
  • Artikel mit Video-Inhalten

Thüringens frisch gewählter Ministerpräsident Thomas Kemmerich (FDP) tritt aufgrund des hohen Drucks zurück. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder sprach von einem klaren Signal. Den Rücktritt sowie Neuwahlen hatte die GroKo verlangt.

Nach Koalitionstreffen: Berlin hofft auf Neuwahlen in Erfurt
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Beim Koalitionsausschuss fordern CDU, CSU und SPD nach dem Rücktritt von Kemmerich nun Neuwahlen des Landtags. Kemmerich war heute mit sofortiger Wirkung als Ministerpräsident zurückgetreten. Wie es weiter geht, wird nun in Thüringen entschieden.

Politikwissenschaftler: Neuwahlen wären der sauberste Weg

    Der Thüringer Landtag sollte sich auflösen und Neuwahlen vorbereiten, sagt der Politikwissenschaftler Benjamin Höhne. Der Rücktritt des Ostbeauftragten der Bundesregierung, Christian Hirte, sei folgerichtig.

    CDU will Thüringer Regierungskrise vorerst ohne Neuwahlen lösen
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Intensive und lange hat die CDU in Erfurt diskutiert. Das Ergebnis: Die Christdemokraten wollen Neuwahlen zunächst vermeiden. Stattdessen sollen im bestehenden Landtag Lösungen gefunden werden. Die Bundesvorsitzende Kramp-Karrenbauer gab ihr Okay.

    Thüringische Linken-Chefin: "Keine Mehrheit für Neuwahlen"
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die thüringische Linken-Chefin Susanne Hennig-Wellsow setzt darauf, dass Bodo Ramelow ohne Neuwahlen zum Ministerpräsidenten gewählt wird. Sie möchte mit dem Thüringer CDU-Chef Mike Mohring zusammenarbeiten, mit dem sie schon Gespräche führt.