BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

"Volkes Maul" - Luthers Bibelübersetzung wirkt bis heute nach

    Vor 500 Jahren erklärt der Wormser Reichstag den Reformator Martin Luther für vogelfrei. Doch der versteckt sich auf der Wartburg und übersetzt dort das Neue Testament ins Deutsche - ein Meilenstein im Glaubensverständnis, aber auch für die Sprache.

    Die BasisBibel: Eine Bibel-Version für das digitale Zeitalter?

      Verständlich, einfach, zudem weltweit und mobil abrufbar: Die "BasisBibel" ist eine komplette Neu-Übersetzung von Altem und Neuem Testament und will eine Bibel sein für das Internetzeitalter. Kann das klappen?

      Falsche Bibelübersetzung: Der Apostel Junia war eine Frau

        Paulus lobte sie, doch über Jahrhunderte war Junia in der katholischen Kirche vergessen. Katholische Frauen wollen jetzt an sie erinnern, und sie in einen der offiziellen Heiligenkalender der katholischen Kirche aufnehmen.

        Über 100 Radierungen: Rembrandtausstellung auf der Veste Coburg

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Auf der Veste Coburg ist ab Freitag eine Rembrandtausstellung zu sehen. Der Bogen spannt sich von Selbstporträts über biblische Szenen des Alten und Neuen Testaments bis hin zu Genredarstellungen.

        Jahrhundertealte Drucke und Handschriften in Augsburg zu sehen

          Die Staats- und Stadtbibliothek Augsburg präsentiert in einer Jubiläumsausstellung historische Bücherschätze: Darunter das um 1350 entstandene älteste Neue Testament in deutscher Sprache und Fragmente der Gutenberg-Bibel.

          Lukas Evangelium übersetzt

          • Artikel mit Video-Inhalten

          Vor genau 500 Jahren hat Martin Luther die Reformation in Deutschland in Gang gebracht. Fünf Jahre danach veröffentlichte er seine deutsche Übersetzung des Neuen Testaments. Ganz aktuell ist jetzt sogar eine Bibelübersetzung auf fränkisch erschienen.

          Die Bibel auf "Baraiderisch"

            Martin Luther hat das Neue Testament seinerzeit ins Deutsche übersetzt. Die Bayreuther Pfarrer Hannes Schott und Hans Peetz wagen im Jubiläumsjahr der Reformation die Übersetzung ins Fränkische – und suchen dafür noch tatkräftige Unterstützung.

            Oberster Exorzist gestorben

              Gabriele Amorth, langjähriger Exorzist des Bistums Rom, starb am Freitag im Alter von 91 Jahren in einem Krankenhaus in Rom. Der Geistliche wurde durch Bücher, Interviews und Seminare über Teufelsaustreibungen weltweit bekannt.

              Gurlitt-Cousine legt Beschwerde gegen Gutachten ein

                Der Rechtsstreit um das Testament des Kunstsammlers Cornelius Gurlitt geht in eine neue Runde. Seine Cousine hat vor dem Oberlandesgericht München drei Gegengutachten vorgelegt, die beweisen sollen, dass Gurlitts Geisteszustand beeinträchtigt war.