BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Rechtsextremismus-Ausstieg: Diese Initiativen helfen in Bayern

    Der Ausstieg aus dem organisierten Rechtsextremismus ist ein langer Weg. In Bayern können sich Aussteiger an verschiedene Stellen wenden. Doch die Finanzierung der Projekte ist nicht immer gesichert.

    1995 ermordet: Mann nun offiziell Opfer rechter Gewalt

      Im September 1995 wurde Klaus Peter Beer von zwei Neonazis in Amberg ermordet. Sie hatten ihn misshandelt und in die Vils geworfen. Nun wird Beer auch in der polizeilichen Kriminalitätsstatistik offiziell als Opfer rechtsmotivierter Gewalt geführt.

      Böhmermann über Sachsens Neonazis: "Ist wohl Herdenimmunität"

        Aus "Angst vor Thomas Gottschalk" will der ZDF-Satiriker "nie mehr krank" sein und nutzte das ZDF-"Magazin Royale" für eine Abrechnung mit Sachsens Rechten. Ist der "Holzmichl" tatsächlich unter die "Prepper" gegangen? Und warum ist Dortmund so leer?

        Terror-Prozess: Neonazi-Aktivistin aus Franken vor Gericht

          Der Generalbundesanwalt hat Anklage gegen eine Rechtsextremistin aus Mittelfranken erhoben. Die Frau aus dem Landkreis Nürnberger Land muss sich ab April vor dem Oberlandesgericht in München verantworten. Sie soll Anschläge vorbereitet haben.

          Verdachtsfall AfD – welche Folgen hat das für AfD-Mitglieder?
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Die AfD steht als Gesamtpartei kurz davor vom Verfassungsschutz als Verdachtsfall eingestuft zu werden. In Sachsen und Thüringen wird sie schon beobachtet. Was hat das für Konsequenzen für Beamte in der Partei?

          AfD im Visier des Verfassungsschutzes? Die Folgen in Bayern
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Noch ist nicht entschieden, ob das Bundesamt für Verfassungsschutz die Gesamtpartei zum Verdachtsfall erklärt. Für die AfD in Bayern wäre die Einstufung folgenreich.

          Anschlag geplant? Prozess gegen Neonazi aus dem Kreis Cham
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Weil er einen Terrorakt geplant haben soll, muss sich ein junger Rechtsradikaler aus dem Landkreis Cham ab 19. November vor Gericht verantworten. Unter anderem soll der 22-Jährige nach einem geeigneten Ort für einen Anschlag gesucht haben.

          Neonazis wollen nicht durch Wunsiedel marschieren

            Seit 2013 ziehen Neonazis am Abend vor dem Volkstrauertag durch Wunsiedel. In diesem Jahr soll der Aufmarsch entfallen. Die Auflagen wegen der Corona-Pandemie machten ein ehrwürdiges Gedenken an die gefallenen Soldaten undenkbar, heißt es.

            Rechtsextremismus beim Club: Fans kritisieren 1. FC Nürnberg
            • Artikel mit Video-Inhalten

            Beim 1. FC Nürnberg wird intensiv über das Thema Rechtsextremismus diskutiert. Auslöser war das Gedenken von Teilen der Fanszene an einen Neonazi. Einige Anhänger kritisieren den Verein: In der Vergangenheit sei auch nach Hinweisen wenig passiert.

            1. FC Nürnberg will sich klarer gegen Rechts abgrenzen
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Ein Banner vor dem Max-Morlock-Stadion, auf dem die Nordkurve um einen Neonazi trauert, sorgt für Kritik am Verhalten des 1. FC Nürnberg. Nun reagiert der Club und verspricht, "noch akribischer" gegen Rechtsextremismus vorzugehen.