Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Neue Forschungsstation in den Alpen – Kritik von Naturschützern

    Auf gut 1.200 Metern Höhe bei Berchtesgaden hat die TU München eine Forschungsstation eröffnet. Dort soll das Ökosystem der Alpen untersucht werden. Der Bund Naturschutz kritisiert, dass für den Neubau 1.500 Quadratmeter Bergwald gerodet wurden.

    Rodung in Thüngersheim: Bußgeld laut BUND Naturschutz zu niedrig
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Auf einer alten Obstbaumwiese in Thüngersheim sollen Häuser gebaut werden. Die Grundstücksbesitzer müssen Bußgelder zahlen, weil sie die Bäume ohne artenschutzrechtliche Prüfung entfernen ließen. Umweltschützern ist die Strafe zu niedrig.

    Über 28.000 bedrohte Arten auf der Roten Liste
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Weltnaturschutzunion IUCN führt zahlreiche neue Arten auf ihrer Roten Liste. Über 28.000 Arten werden als bedroht eingestuft. Geigenrochen sind akut vom Aussterben bedroht. Auch für sieben Primatenarten ist die Bedrohung gestiegen.

    Nachhaltige Verpachtung von Feldern: Projekt "Ackerwert"
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Weniger Pachtpreis = weniger Dünger und Pflanzenschutzmittel. Diese einfache Formel steckt hinter dem Projekt "Ackerwert", das jetzt vom Bund Naturschutz gestartet wurde. Das Ziel: eine nachhaltigere Verpachtung von landwirtschaftlichen Flächen.

    Villa Schön in Berchtesgaden - Verwaltungsgericht stoppt Planung
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Das Verwaltungsgericht München hat die Baugenehmigung des Landratsamtes Berchtesgadener Land für einen Neubau auf dem Gelände der Villa Schön aufgehoben und das Verfahren an das Landratsamt zurückgewiesen. Das Verfahren ist "auf Null" zurückgestellt.

    Irtenberger Forst: Bayerns erstes Pilzschutzgebiet wird eröffnet
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Im Irtenberger Forst bei Kist ist Bayerns erstes Pilzschutzgebiet eingerichtet worden. Das rund ein Hektar große Areal dient der Erforschung des Pilzbestandes und des Ökosystems "Wald". Die Pilzfreunde Mainfranken kümmern sich ehrenamtlich darum.

    Die Turteltauben sind gefährdet

      "Na, ihr Turteltäubchen!" Bei uns Menschen gibt es viele solcher Exemplare, doch in der Natur wird das Turteln seltener: In den letzten 25 Jahren hat der Bestand der Turteltauben um zwei Drittel abgenommen. Die Vögel gelten als stark gefährdet.

      #fragBR24💡 Ist das Artenschutz-Paket ein "Versöhnungswerk"?
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Der Landtag hat den Gesetzentwurf des Volksbegehrens "Rettet die Bienen" samt Begleitgesetz angenommen. Ist das Versprechen der Staatsregierung, Landwirte und Naturschützer zu versöhnen, gelungen?

      Trockenheit schädigt immer mehr Wälder in der Region Bamberg
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      In der Region Bamberg schlagen die Bayerischen Staatsforsten und der Bund Naturschutz Alarm. Sie beobachten im Wald ungewöhnlich große Schäden wegen Trockenheit.

      Naturschützer fordern 1.200 Hektar Schutzgebiet im Steigerwald
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Markus Söder will, dass der Staatswald ökologischer wird. In einem offenen Brief an den Ministerpräsidenten schlagen nun zwei Initiativen aus dem Steigerwald vor: Der Freistaat soll 1.200 Hektar Wald als Schutzgebiet ausweisen.