BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Welche Ernte-Versicherungen brauchen Landwirte?

  • Artikel mit Video-Inhalten

Frost, Dürre, Starkregen: Wenn die Ernte zerstört ist, hilft häufig der Staat mit Entschädigungen. Da sich aber in Zukunft Naturkatastrophen vermutlich häufen werden, soll damit Schluss sein. Der Freistaat setzt nun auf Hilfe zur Selbsthilfe.

Interesse an Hochwasser-Versicherungen steigt enorm

    Das Hochwasser hat immense Schäden angerichtet. Wer nicht versichert war, muss auf staatliche Hilfe hoffen. Um derartige Situationen zu vermeiden, haben viele Hauseigentümer ihre Versicherungen überprüft und wollen nachrüsten.

    Hochwasser: 200 THW-Helfer aus Nordbayern im Einsatz

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Mehr als 200 Helfer des Technischen Hilfswerks (THW) aus Nordbayern sind im Hochwasser-Katastrophengebiet in Westdeutschland im Einsatz. Die Dankbarkeit vor Ort sei groß. Die Einsatzkräfte benötigen aber auch psychologische Unterstützung.

    Nach Flut im Westen: Querdenker unter den Katastrophenhelfern

      Viele Menschen spenden und helfen bei den Aufräumarbeiten im Westen Deutschlands. Doch Rechte und Querdenker versuchen, die Hilfsmaßnahmen zu instrumentalisieren und bauen Parallelstrukturen auf.

      Versicherer: Flutkatastrophe richtete Milliardenschäden an

        Die Versicherungsbranche rechnet mit versicherten Hochwasserschäden in Höhe von vier bis fünf Milliarden Euro. Das seien Schätzungen nur für Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Schäden in Bayern und Sachsen sind noch gar nicht mit eingerechnet.

        Mindestens 25 Tote nach Überschwemmungen in China

        • Artikel mit Audio-Inhalten
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Mindestens 25 Menschen sind bei schweren Überschwemmungen in Zentralchina ums Leben gekommen. Durch die Fluten waren auch hunderte Menschen in U-Bahnen eingeschlossen, das Wasser teils bis zu den Schultern. Auch Kultusstätten stehen unter Wasser.

        So funktioniert der EU-Solidarfonds bei Naturkatastrophen

          Nach dem Hochwasser beginnt der Wiederaufbau. Die Bundesregierung will mit Millionen an Soforthilfen helfen. Doch auch von der EU kann es Unterstützung geben. In der Vergangenheit kamen bei Naturkatastrophen Hilfen in Milliardenhöhe aus Brüssel.

          Georg Hackl: Große Sorgen nach der Bobbahn-"Apokalypse"

          • Artikel mit Video-Inhalten

          "Apokalyptisch" findet Rodellegende Georg Hackl die Hochwasserschäden an der Bob- und Rodelbahn am Königssee. Der Zeitpunkt der Wiederinbetriebnahme ist unabsehbar. Angesichts der Naturkatastrophen der letzten Tage geht es aber um wesentlich mehr.

          Hochwasser in NRW: Helfer aus Unterfranken zurück vom Einsatz

          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Nordrhein-Westfalen ist massiv von den Auswirkungen des Unwetters betroffen. Um die Einsatzkräfte vor Ort zu unterstützen, war ein Wasserrettungszug aus Unterfranken in NRW im Einsatz. Inzwischen sind die Rettungskräfte wieder zurückgekehrt.

          THW Oberfranken schickt weitere Kräfte ins Unwettergebiet

          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Einsatzkräfte aus ganz Deutschland sind in den Überschwemmungsgebieten in NRW vor Ort. Nun sind weitere Helfer aus Oberfranken auf dem Weg dorthin. Bei der Planung spielt neben der Gesundheit auch die Verfügbarkeit in der Heimatregion eine Rolle.