BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Vernachlässigte Opfer-Orte: KZ-Gedenkstätte Dachau in Geld-Not

    Die Zeitzeugen werden immer weniger. Umso wichtiger werden die Gedenkstätten, um an die Verbrechen der Nationalsozialisten zu erinnern. Doch gerade bei den Opfer-Orten liegt einiges im Argen. Es fehlt an Geld und Wertschätzung durch die Politik.

    Zentralratspräsident Schuster: "Manche haben nichts begriffen"
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Anlässlich des heutigen Gedenktags für die Opfer des Nationalsozialismus in Würzburg hat der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, betont, wie wichtig die Erinnerungskultur aus seiner Sicht ist.

    Stolperstein-Paten für jüdische Klinik und Altenheim gesucht

      In der Würzburger Innenstadt sollen vor dem ehemaligen jüdischen Krankenhaus und Altenheim weitere Stolpersteine an Mitbürger erinnern, die von den Nationalsozialisten deportiert wurden. Um die Aktion zu finanzieren, werden Paten gesucht.

      "Schon ein Schritt": jüdische Künstler in Deutschland

        Viele Kulturschaffende wurden von den Nationalsozialisten ermordet, andere flohen ins Ausland. Die jüdische Tradition hierzulande wurde fast völlig ausgelöscht. Heute zieht es Kreative mit jüdischen Wurzeln nach Deutschland und es entsteht Neues.

        Schwaben gedenkt der Opfer der Reichspogromnacht
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Am 9. November wird an die Reichspogromnacht erinnert, als im Jahr 1938 Nationalsozialisten jüdische Geschäfte und Wohnungen zerstörten und Synagogen anzündeten. Auch in Schwaben gedenkt man der Opfer, wegen Corona teils in anderer Form als sonst.

        Reichspogromnacht: Wegen Corona - Jeder gedenkt für sich allein?
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Die Corona-Pandemie verändert auch das Gedenken an die Reichsprogromnacht vor 82 Jahren, als die Nationalsozialisten am 9. November 1938 Synagogen in Brand steckten, jüdische Mitbürger ermordeten und inhaftierten und ihre Geschäfte plünderten.

        Gegen den NS-Staat: Vor 75 Jahren starb Pater Rupert Mayer
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Der "Apostel Münchens" Rupert Mayer kämpfte früh gegen die Nationalsozialisten. Am 1. November 1945 starb Pater Rupert Mayer mitten in der Allerheiligenmesse. Noch immer spricht seine Botschaft viele an. Zur Heiligsprechung aber fehlt das Wunder.

        Gegen den NS-Staat: Vor 75 Jahren starb Pater Rupert Mayer
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Der "Apostel Münchens", Pater Rupert Mayer, kämpfte früh gegen die Nationalsozialisten. Am 1. November 1945 starb er mitten in der Allerheiligenmesse. Noch immer spricht seine Botschaft viele an. Zur Heiligsprechung aber fehlt das Wunder.

        Nürnberg gedenkt NSU-Mordopfers Enver Şimşek
        • Artikel mit Audio-Inhalten
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Heute vor 20 Jahren, am 9. September 2000, wurde der Blumenhändler Enver Şimşek von den Rechtsterroristen des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) ermordet. Die Stadt Nürnberg gedenkt des Mordopfers heute mit mehreren Veranstaltungen.

        Gedenken an NSU-Opfer Enver Şimşek : "Es ist schmerzhaft!"
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Enver Şimşek war das erste Mordopfer des NSU. Vor 20 Jahren wurde er getötet, die Polizei verfolgte lange eine falsche Spur. In Nürnberg haben nun rund 300 Menschen an ihn erinnert - auch sein Sohn, Abdul-Kerim Şimşek. Für ihn ein schwerer Auftritt.