Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Wie München zu einem Zentrum der Frauenbewegung wurde
  • Artikel mit Audio-Inhalten

München war vor 1900 ein Kristallisationspunkt der Frauenbewegung. Die Nationalsozialisten zerstörten die Erinnerung daran. Jetzt hat die Literaturwissenschaftlerin Ingvild Richardsen ein Buch über den frühen Kampf für Frauenrechte geschrieben.

Gedenkbaum für NSU-Opfer abgesägt
  • Artikel mit Video-Inhalten

Im sächsischen Zwickau ist ein Gedenkbaum abgesägt worden, der in Erinnerung an Enver Simsek gepflanzt worden war. Der türkische Blumenhändler Enver Simsek war das erste Opfer des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU).

Heinz Felfe: Biographie über den größten Verräter des BND

    Er wurde 1961 zum größten Skandal des Bundesnachrichtendienstes: Der ehemalige Nationalsozialist Felfe arbeitete als Doppelagent beim KGB und schickte tausende Dokumente nach Moskau. Seine Geschichte wurde nie vollständig aufgearbeitet – bis jetzt.

    Gedenken an erstes NSU-Opfer Enver Simsek

      Heute vor 19 Jahren wurde Enver Simsek ermordet. Er war das erste von zehn Opfern des NSU. Für ihn findet am Abend eine Gedenkveranstaltung in der Liegnitzer Straße in Nürnberg statt. Das gab die Initiative "Das Schweigen durchbrechen" bekannt.

      Wie die Gedenkstätte Yad Vashem an den Holocaust erinnert
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Sechs Millionen Juden wurden von den Nationalsozialisten ermordet. Von vielen sind Namen und Geschichten unbekannt. Jedes Holocaust-Opfer aus der Anonymität zu holen: Dieser scheinbar unmöglichen Aufgabe stellt sich die Gedenkstätte Yad Vashem.

      Rückgabe von NS-Beutekunst an Erben verfolgter Juden
      • Artikel mit Bildergalerie
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Heute bekommen die Nachfahren eines jüdischen Ehepaares neun Kunstwerke zurück – mehr als 80 Jahre, nachdem die Nationalsozialisten die Gemälde und Stiche geraubt haben. Kunstminister Sibler übergibt die Bilder im Bayerischen Nationalmuseum München.

      Neun NS-Raubkunstwerke in Münchner Sammlungen entdeckt

        Die Nachfahren eines jüdischen Ehepaares aus München erhalten neun von den Nationalsozialisten geraubte Kunstwerke zurück. Die Werke waren unter anderem ins Bayerischen Nationalmuseum gelangt. Die Übergabe soll Anfang August stattfinden.

        Erinnerung an die Naziopfer der Heil- und Pflegeanstalt Lohr
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Mehr als 600 Menschen sind von Nationalsozialisten aus der Heil- und Pflegeanstalt in Lohr (Lkr. Main-Spessart) zu Tötungsanstalten gebracht worden. Um daran zu erinnern, wurde heute ein Mahnmal auf dem Gelände des Bezirkskrankenhauses enthüllt.

        Holocaust-Dokumentation: Podcast „Die Quellen sprechen“ online

          „Die Quellen sprechen“ versammelt Zeitzeugenberichte und Dokumente zur Verfolgung der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland 1933-1945. Die zwölfteilige Reihe steht ab sofort im BR Podcast-Center zur Verfügung.

          Gedenktafel für NS-Opfer Michael Lottner in Regensburg
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Am Gebäude der IHK in Regensburg ist eine Gedenktafel für Michael Lottner angebracht worden. Er war vor 74 Jahren an dieser Stelle - in der damaligen Kreisleitung der NSDAP - von Nationalsozialisten erschossen worden.