BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Innenministerium erinnert an NS-Krankenmorde
  • Artikel mit Bildergalerie
  • Artikel mit Video-Inhalten

Während des Nationalsozialismus koordinierte in Bayern das Innenministerium die Deportation von kranken und behinderten Menschen. Inzwischen arbeitet die Behörde ihre NS-Vergangenheit auf. Nun wurde in München der Opfer gedacht.

Immer noch ein Tabu? Angehörige von Euthanasie-Opfern

    Dass die Nazis während des Dritten Reiches Tausende psychisch und körperlich Kranke ermordeten, galt lange als Tabu. Bis heute wissen viele Familien nicht, dass Angehörige betroffen waren. Einige Nachfahren vernetzen sich jetzt.

    NS-Raubgut: Erben erhalten Silbergegenstände zurück
    • Artikel mit Bildergalerie
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Sechs Silberobjekte, die jüdischen Familien während der NS-Zeit genommen worden waren, wurden am Montag den Erben symbolisch zurückgegeben. Die Restitution wurde vom Bayerischen Kunstminister Bernd Sibler im Bayerischen Nationalmuseum durchgeführt.

    Wie Caroline Link in ihrem Film vom Schmerz der Flucht erzählt
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    In ihrem Buch "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" schrieb Judith Kerr von ihrer Flucht als Kind aus NS-Deutschland. Caroline Link hat es nun verfilmt. Sie zeigt den Schmerz, aber auch eine Art Familienidyll. Eine heikle Balance, so die Regisseurin.

    Straftat Volksverhetzung: Ist Deutschland besonders streng?

      Wer zu Hass und Gewalt gegen Minderheiten aufruft, macht sich in Deutschland wegen Volksverhetzung strafbar. Gilt das nur hierzulande und soll damit die Bevölkerung "auf Linie gehalten werden"? Der #Faktenfuchs klärt, warum das nicht so ist.

      Jean-Paul-Preisträgerin Ursula Krechel und die Zeitgeschichte
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Heute Abend wird die Schriftstellerin Ursula Krechel in München mit dem Jean-Paul-Preis ausgezeichnet. In ihrem Werk beschäftigt sich die in Berlin lebende Autorin intensiv mit der Geschichte des 20. Jahrhunderts und gibt den Vergessenen eine Stimme.

      Nach Kritik: Künstlerkollektiv macht Gedenk- zu "Schwurstätte"

        Am Montag hatte das "Zentrum für politische Schönheit" vor dem Reichstag eine Stahlsäule mit der Asche von Holocaust-Opfern aufgestellt. Die Aktion erntete heftige Kritik. Jetzt weihte das Künstlerkollektiv die "Gedenkstätte" in geänderter Form ein.

        Auschwitz-Komitee begrüßt Merkel-Besuch in der Gedenkstätte
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Kanzlerin Merkel besucht heute zum ersten Mal das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau. Begleitet wird Merkel von Christoph Heubner, Vizepräsident des internationalen Auschwitz-Komitees. Er sieht in dem Besuch ein wichtiges politisches Signal.

        Gedenkstätten beraten über die Zukunft des Erinnerns
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Wie geht es weiter mit der Erinnerung an die NS-Zeit, wenn keine Zeitzeugen mehr leben? Darüber sprechen bei einer Tagung in Flossenbürg Vertreter von KZ-Gedenkstätten. Ein weiteres Thema: Der 75. Jahrestag der Befreiungen im kommenden Jahr.

        Geschenkartikel mit Auschwitz-Motiven bei Amazon aufgetaucht

          Flaschenöffner, Mauspads und Christbaumschmuck wurden bei Amazon zum Kauf geboten. Darauf abgebildet: Motive des ehemaligen Vernichtungslagers Auschwitz. Die Gedenkstätte hat mit tiefer Bestürzung reagiert. Inzwischen wurden die Gegenstände entfernt.